Skip to main content

Warmwasserspeicher mit 80 Litern Test-Übersicht, Testsieger, Vergleich und Kaufberatung 2021/2022

Die wichtigsten Punkte im Überblick:
  • Warmwasserspeicher mit 80 Litern speichern 80 Liter warmes Wasser, das sie energiesparend und langfristig in einem Boiler erwärmen
  • Warmwasserspeicher mit 80 Litern sind als Einkreis-Warmwasserspeicher oder als Zweikreis-Warmwasserspeicher erhältlich und Letzterer kann günstigen Nachtstrom beziehen, um das Wasser zu erwärmen
  • Warmwasserspeicher mit 80 Litern genügen für einen bis zu dreiköpfigen Haushalt und können sogar an eine Solaranlage angeschlossen sein, um „kostenlos“ Warmwasser zu beziehen

Ihn gibt es seit Jahrzehnten und er findet sich vorrangig noch in alten und renovierungsbedürftigen Häusern – der Warmwasserspeicher. Er wurde ersetzt durch den Durchlauferhitzer, der augenscheinlich mehr Energie spart und unbegrenzt Warmwasser bereitstellt. Doch auch der Warmwasserspeicher hat seinen Anwendungszweck, insbesondere der Warmwasserspeicher mit 80 Litern.

Warmwasserspeicher 80 Liter Testsieger

Warmwasserspeicher 80 Liter Test, Testsieger, Vergleich und Kaufberatung

Die aktuellen top 5 Bestseller für Warmwasserspeicher mit 80 Litern im Vergleich:

Bestseller Nr. 1
Warmwasserspeicher Warmwasserboiler Eldom Style 80L druckfest
  • Kalt- & Warmwasseranschluss 1/2 Zoll, Druckfest - Kombi-Rückschlagventil inklusive
  • Stahlbehälter und verschleißfeste Zirconium-Emailbeschichtung des Wassertanks
  • Stufenlose Temperaturregelung, spritzwassergeschützt (IP24)
Bestseller Nr. 2
Ariston Elektro-Warmwasserbereiter Blu1 R 80 Liter, 1,5 K EU
  • Made in Italy
  • Waterplus-Technologie: bis zu 16% mehr Wasser verfügbar
  • Temperaturregelung mit Außengriff (nur für Vertikale)
Bestseller Nr. 3
80 Liter wandhängender elektrischer Warmwasserspeicher Kombispeicher mit 1 Wärmetauscher 2000 Watt Heizleistung - druckfest 230 Volt/ 50 Hz inkl. Sicherheitsventil und Wandhalterung
  • 80 Liter elektrischer, wandhängender Warmwasserspeicher mit 1 Wärmetauscher
  • incl. Sicherheitsventil und Wandhalterung
  • Wärmetauscherfläche: 0,21m² // Volumen Wärmetauscher: 0,9 Liter
Bestseller Nr. 4
Gorenje Warmwasserspeicher, 80 L, EEK B, emaillierter Innenbehälter, 2 kW, Display mit Temperaturanzeige, ECO-Smart-Fkt, Slim, druckfest, 1 Stück, weiß, OTGS 80 SM/D
  • EcoSmart Funkton passt den Betrieb des Warmwasserspeichers Ihrem Bedarf an und dadurch wird bis 20 Prozent Energie gespart
  • Vertikale Wandmontage
  • Elektrischer Tauchheizkörper
Bestseller Nr. 5
Boiler Warmwasserspeicher 80L druckfest Eldom Favourite Digital
  • Speziell entwickelter Algorithmus - Smart Control, präzise Temperatureinstellung, programmierbar, Energieverbrauchanzeige, Anodenprüfer
  • Kalt- & Warmwasseranschluss 1/2 Zoll, Druckfest - Kombi-Rückschlagventil inkl.
  • Zwei Magnesium-Schutzanoden, spritzwassergeschützt (IP24)

Letzte Aktualisierung am 22.11.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Was ist ein Warmwasserspeicher mit 80 Litern?

Ein Warmwasserspeicher mit 80 Litern, auch Warmwasserboiler genannt, ist ein Wasserspeicher mit einem Fassungsvermögen von 80 Litern. Er erwärmt mithilfe von Strom Kaltwasser zu Warmwasser und speichert es im thermisch gedämmten Speicher.

Funktionsweise und Kaufberatung

Wann ist der Einsatz sinnvoll?

Der Einsatz von Warmwasserspeichern mit 80 Litern ist primär bei Haushalten sinnvoll, die Nachtstrom beziehen. Dieser ist deutlich günstiger als Tagstrom, sodass die Erwärmung des Wassers günstiger ist. Der Warmwasserspeicher mit 80 Litern kann das Wasser in der Nacht aufheizen, speichert die Wärme über den Tag verteilt und gibt sie nach und nach ab. Nachts erwärmt er sich erneut.

Daher ist der Einsatz auch nur sinnvoll, wenn Sie mit dieser Methode maximal 80 Liter verbrauchen. Bei einem zwei bis drei Personen Haushalt ist der Einsatz sinnvoll, sollte sich jedoch der Wasserverbrauch erhöhen und Sie verbrauchen das gesamte Wasser aus dem Speicher, muss der Warmwasserspeicher mit 80 Litern teuren Tagstrom beziehen, um das Wasser zu erwärmen.

Letztlich ist der Einsatz von Warmwasserspeichern mit 80 Litern sinnvoll, wenn die Geräte an eine Solarthermieanlage des Hauses angeschlossen sind. Die Speicher nehmen die Wärme des Sonnenlichts auf, speichern sie und machen so den Einsatz weiterer Warmwasserbereiter im Haushalt obsolet. Zudem müssen Sie so keinen Cent für die Warmwasserbereitung zahlen.

Wo liegt der Unterschied zu einem Durchlauferhitzer?

Der Unterschied zu einem Durchlauferhitzer ist auf mehreren Ebenen feststellbar. Während der Warmwasserspeicher mit 80 Litern teuer in der Anschaffung ist, erhalten Sie den Durchlauferhitzer vergleichsweise günstig.

Die Wasserversorgung des Warmwasserspeichers mit 80 Litern läuft zentral ab, während der Durchlauferhitzer dezentral gesteuert ist und überall zum Einsatz kommen kann.

Beim Warmwasserspeicher bleibt die Wassertemperatur konstant auf der gewünschten Einstellung und verbraucht dauerhaft einen Teil Strom. Der Durchlauferhitzer erhitzt das Wasser nur unmittelbar, weshalb zu Beginn Kaltwasser aus der Leitung strömt.

Die Betriebskosten beider Geräte können sowohl hoch als auch niedrig ausfallen und hängen stark von der Verwendung ab, weshalb sie sich in diesem Punkt beinahe nicht voneinander unterscheiden.

Welche Arten von Warmwasserspeichern mit 80 Litern gibt es?

Warmwasserspeicher mit 80 Litern sind in zwei Arten erhältlich, deren Betrieb jeweils zu unterschiedlichen Bedingungen sinnvoll ist. Folgende Arten können Sie erwerben:

Einkreis-Warmwasserspeicher mit 80 Litern

Einkreis-Warmwasserspeicher mit 80 Litern stellen eine Kombination aus Durchlauferhitzer und Boiler dar.

Das Gerät muss das Wasser konstant auf einer Temperatur halten, als auch bei kurzfristigem Bedarf maximal erhitzen können. Dies geht aber auch immer mit einem deutlich höheren Stromverbrauch einher, ähnlich wie bei einem Durchlauferhitzer. Bei dieser Art ist daher die Leistung entscheidend, denn je höher sie ist, desto schneller kann der Einkreis-Warmwasserspeicher mit 80 Litern bei Bedarf das Wasser aufheizen. Diese Art eignet sich für Haushalte, die über den Verbrauch von 80 Litern pro Tag hinaus Wasser verbrauchen und Warmwasser bei Bedarf benötigen.

Zweikreis-Warmwasserspeicher mit 80 Litern

Zweikreis-Warmwasserspeicher mit 80 Litern stellen die komplexere der beiden Arten dar, denn sie integrieren nicht nur einen, sondern zwei Stromkreise. Diese sind notwendig, denn dadurch kann das Gerät auch Nachtstrom verwenden. Der eine Stromkreis greift in der Nacht den Nachtstrom ab und erwärmt kostengünstig Wasser.

Sollten die 80 Liter über den Tag verteilt nicht ausreichen und Sie benötigen mehr Warmwasser, drücken Sie die Schnellheiztaste. Sie ist angeschlossen an den zweiten Stromkreislauf und bezieht den teuren Tagstrom, um das Wasser kurzfristig auf die gewünschte Temperatur zu erwärmen, falls der Warmwasserspeicher leer sein sollte. Diese Art ist somit teurer, erlaubt dafür die Nutzung des Nachtstroms, insofern Sie solch einen Tarif beziehen.

Wo liegen die Vor- und Nachteile eines Warmwasserspeichers mit 80 Litern?

Die Vorteile

Der größte Vorteil von Warmwasserspeichern mit 80 Litern ist ihre Kompatibilität mit Solaranlagen. Solaranlagen erzeugen mittlerweile nicht nur Strom, sondern auch Warmwasser, indem schwarze Rohre auf dem Dach liegen. Sie zentrieren das Sonnenlicht auf das Rohr und erzeugen so Warmwasser. Dieses speichert der Warmwasserspeicher mit 80 Litern über den Tag und gibt es bei Bedarf ab. So haben Sie keine Kosten für das Warmwasser der Dusche oder der Waschbecken.

Hinzu kommt, dass Warmwasserspeicher mit 80 Litern sich für die zentrale Warmwasserversorgung eignen. Während Durchlauferhitzer damit kämpfen, bei mehreren Entnahmestellen ausreichend Warmwasser bereitzustellen, ist dies beim Warmwasserspeicher mit 80 Litern problemlos möglich.

Sollten Sie den Warmwasserspeicher mit 80 Litern nicht an einer Solaranlage anschließen können, können Sie stattdessen günstigen Nachtstrom mit dem Gerät nutzen. Während der Tarif früher noch beliebter war, ist er heutzutage bei den seltensten Anbietern erhältlich, dafür aber kostengünstiger als herkömmliche Stromtarife. Der Warmwasserspeicher wärmt sich in der Nacht mit kostengünstigem Strom auf, speichert die Wärme dank seiner Emaille-Beschichtung und gibt sie über den Tag verteilt ab. Verbrauchen Sie die 80 Liter nicht vollständig, schaltet er sich erst in der Nacht wieder ein und Sie sparen Kosten.

Letztlich können Sie beim Warmwasserspeicher mit 80 Litern die Temperatur stufenlos regulieren. Verwenden Sie das Gerät ausschließlich zum Duschen und Sie duschen mit einer Temperatur von circa 42 Grad, können Sie das Gerät exakt auf Ihre Wohlfühltemperatur einstellen. Das ist nicht nur komfortabel, sondern spart auch erheblich Strom.

Vorteile auf einen Blick:

  • kompatibel mit Solaranlage
  • „kostenloser“ Betrieb möglich
  • für mehrere Entnahmestellen gleichzeitig geeignet
  • geeignet für Nachtstrom
  • stufenlose Temperaturregulierung

Die Nachteile

Warmwasserspeicher mit 80 Litern sind immer teurer als Durchlauferhitzer. Zwar können Sie in Betrieb erhebliche Summen einsparen, aber zu Beginn müssen Sie wesentlich mehr zahlen.

Ferner ist der Betrieb mit Solaranlagen oder mit einem Nachtstromtarif immer von deren Verfügbarkeit abhängig. Solaranlagen können ausschließlich dann Wärme produzieren, wenn das Wetter die Voraussetzungen dafür liefert. Nachtstromtarife hingegen sind nur noch seltenst verfügbar. Die wenigsten Anbieter stellen solch einen zur Verfügung, weshalb sich der Stromspareffekt in der Realität selten einstellt.

Letztlich eignet sich ein Warmwasserspeicher mit 80 Litern lediglich für sparsame Haushalte, in denen maximal drei Personen leben. Die dritte Person darf nur ein Kleinkind sein. Andernfalls fällt der Wasserverbrauch höher aus und der Stromspareffekt ist dahin, weshalb sich eher der Griff zum Durchlauferhitzer lohnt.

Nachteile auf einen Blick:

  • hoher Anschaffungspreis
  • das Risiko für die Entstehung von Keimen im Wasser wird erhöht
  • abhängig von Sonnenlicht
  • beinahe kein Nachttarif erhältlich
  • nur für kleine Haushalte geeignet

Was sollte ich beim Kauf von einem Warmwasserspeicher mit 80 Litern beachten?

Damit der Warmwasserspeicher mit 80 Litern Ihr Zuhause mit Warmwasser versorgt, achten Sie auf folgende Punkte beim Kauf:

Art

Der erste und entscheidende Faktor ist die Art, denn Sie benötigen einen Zweikreis-Warmwasserspeicher mit 80 Litern nur, wenn Sie Nachtstrom beziehen können. Ist dies nicht der Fall, greifen Sie immer zum Einkreis-Warmwasserspeicher mit 80 Litern, er ist günstiger und genauso funktionsfähig.

Heizleistung

Der zweite Faktor ist die Heizleistung. Erwärmt der Warmwasserspeicher mit 80 Litern das Wasser ausschließlich nachts, ist sie nicht zwingend von Belangen, denn über acht Stunden wärmt selbst ein leistungsschwächerer Warmwasserspeicher das Wasser genügend auf. Sollten Sie jedoch auch kurzfristig Wasser benötigen, greifen Sie zu einem Gerät mit mindestens zwei Kilowatt Leistung.

Energieeffizienzklasse

Die Energieeffizienzklasse ist einer der entscheidenden Kaufaspekte bei Warmwasserspeichern mit 80 Litern, denn sie definiert, wie sparsam das Gerät ist. Kann es effizient Warmwasser für mehrere Stunden speichern oder verliert es dauerhaft Wärme? Verbraucht es beim Erwärmen des Wassers enorm viel Strom? All diese Faktoren fließen in die Energieeffizienzklasse mit ein und werden mithilfe von Buchstaben abgebildet. Der Buchstabe A zeigt die beste Energieeffizienzklasse, während der Buchstabe C einen hohen Verbrauch vermuten lässt. Greifen Sie immer zu Geräten mit möglichst hoher Energieeffizienzklasse, um langfristig Geld zu sparen, obwohl der Anschaffungspreis womöglich höher ist.

Temperatureinstellung

Die Temperatureinstellung bezieht sich sowohl auf die Regulierung der Temperatur als auch auf die Maximaltemperatur, die der Warmwasserspeicher mit 80 Litern erreicht. Bestenfalls ist sie stufenlos regulierbar, sodass Sie die Temperatur exakt auf Ihre Bedürfnisse anpassen können.

Hinzu kommt die Maximaltemperatur, die ebenfalls von Ihren Bedürfnissen abhängig ist. Hohe Temperaturen sind nicht zwingend notwendig, aber für das Kochen ideal. Sie können auch Warmwasserspeicher mit 80 Litern und hoher Maximaltemperatur wählen, um das Warmwasser mit Kaltwasser abzumischen und mehr Warmwasser zu erzeugen. Dies verbraucht aber auch immer mehr Energie.

Bestenfalls ist die Temperatur zwischen 15 und 70 Grad regulierbar. Geräte mit einer Maximaltemperatur von bis zu 110 Grad sind nicht notwendig.

Geräuschpegel

Der letzte Kauffaktor ist der Geräuschpegel, den der Warmwasserspeicher mit 80 Litern in Betrieb erzeugt. Da die Geräte im Bad hängen oder zentral in der Wohnung angebracht sind, würde ein lauter Betrieb stören. Achten Sie deshalb darauf, dass Sie einen Warmwasserspeicher mit 80 Litern erwerben, der maximal zehn Dezibel laut ist. Dieses Geräusch ist beinahe nicht wahrnehmbar, während Modelle, die bis zu 15 Dezibel laut sein können, bereits stören.

Wie viel kostet ein Warmwasserspeicher mit 80 Litern?

Warmwasserspeicher mit 80 Litern kosten zwischen 200 und 600 €, je nach Leistungsfähigkeit, Art und Funktion.

Welche Tests zu Warmwasserspeichern mit 80 Litern von angesehenen Testmagazinen gibt es? Gibt es einen Test von Stiftung Warentest?

Bisher testeten sowohl die Bild als auch die Computerbild explizit Warmwasserspeicher mit 80 Litern und beide veröffentlichten einen Vergleichsratgeber mit Informationen zu den Geräten. Die Stiftung Warentest veröffentlichte überraschenderweise noch keinen Test zu Warmwasserspeichern mit 80 Litern, obwohl die Geräte besonders beliebt bei Haushalten mit zwei Personen sind.

Berücksichtigen Sie daher auch Rezensionen bei Ihrer Kaufentscheidung, Sie geben nicht nur Aufschluss über die Produktkategorie, sondern auch über das explizite Produkt.

Was sollte ich beim Einsatz von Warmwasserspeichern mit 80 Litern beachten?

Beim Einsatz von Warmwasserspeichern mit 80 Litern sollten Sie darauf achten, dass Sie die 80 Liter nie vollständig verbrauchen und nur in Notfällen zur Schnellheiztaste greifen.

Letztere verbraucht enorm viel Strom, weshalb Sie bei mehr Wasserbedarf zu einem größeren Warmwasserspeicher greifen sollten, um nicht in eine Kostenfalle zu tappen.

Tipps, um einen Warmwasserspeicher hygienisch zu betreiben

Fazit

Warmwasserspeicher mit 80 Litern haben einen unverdient schlechten Ruf.

Sie können erhebliche Summen Strom verbrauchen und sind den Durchlauferhitzern in einigen Punkten unterlegen, aber mit einem Nachtstromtarif oder mit einer angeschlossenen Solaranlage sparen Sie Geld oder haben sogar „kostenloses“ Warmwasser.

Lediglich beim kurzfristigen Erhitzen von Wasser ist der Warmwasserspeicher mit 80 Litern ein wahrer Energiefresser, weshalb Sie vorher prüfen sollten, ob die Dimension für Ihren Haushalt genügt.

5/5 - (1 vote)


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*