Skip to main content

Aquarium-Durchlauferhitzer

Die wichtigsten Punkte im Überblick:
  • Aquarien-Durchlauferhitzer sitzen außerhalb des Beckens, nehmen Wasser auf, erwärmen und filtern es, um es wieder an das Becken abzugeben
  • Aquarien-Durchlauferhitzer sorgen für eine konstante Wassertemperatur, damit Fische und Pflanzen keinem Stress ausgesetzt sind und die natürlichen Lebensbedingungen möglichst genau nachgestellt werden
  • Aquarien-Durchlauferhitzer stellen die teuerste, aber auch die komfortabelste Art der Aquarien-Heizungen dar und sind der Zusammenschluss aus moderatem Energieverbrauch und idealer Erwärmung des Wassers

Wer eine Tierhaarallergie hat oder Meeresbewohner liebt, greift zum Aquarium. Fische in jeglichen Farben, Wasserpflanzen, in denen sich die Fische verstecken und große Steine, die als Höhlen dienen. Das Aquarium soll den Lebensraum der Tiere möglichst exakt nachstellen, damit sie sich wohlfühlen und möglichst lang leben. Hierzu gehört die passende Auswahl an Fischen, Fressfeinden, Pflanzen und auch die Wahl der idealen Wassertemperatur. Schwankt sie dauerhaft, sind die Fische Stress ausgesetzt, der die Lebenserwartung massiv verringert. Hierzu greifen Sie zu zum Aquarium-Durchlauferhitzer, eine Form der Aquarium-Heizungen.

Aquarium-Durchlauferhitzer Test

Aquarium Durchlauferhitzer Test, Testsieger, Vergleich und Kaufberatung

Durchlauferhitzer für das Aquarium – die aktuellen top 5 Bestseller im Vergleich:

Bestseller Nr. 1
JBL Außenheizer für Süßwasser-Aquarien, ProTemp E500, Dunkelgrau, 1 Stück (1er Pack)
  • Außenheizer mit 500 W für Aquarien von 160 - 600 l (100 - 150 cm), Integration in den Schlauch des Außenfilters, Kein Heizer im Inneren des Aquariums mehr erforderlich
  • LED Anzeige der aktuellen und gewünschten Temperatur, Wechselbare Schlauchanschlüsse für 12/16, 16/22 und 19/25 mm (mit Schlauchsicherungen), Gesamtlänge: 30,5 cm
  • Einfacher Einbau: Durchschneiden des Rückfuhrschlauches vom Außenfilter, Dazwischen stecken des Außenheizers, Einstecken des Steckers, Einstellen der gewünschten Wassertemperatur
Bestseller Nr. 2
DONGKER Aquarium Heizstab, Edelstahl Unterwasser-Durchlauferhitzer, 50/100/200/300/500 W, Automatischer Aquarium Heizung mit Konstanter Temperatur für Fischtank
  • Diese Aquariumheizung besteht aus hochwertigem Edelstahlmaterial, das robust, rostfrei und korrosionsbeständig ist. Nicht leicht zu brechen, schnelles Erhitzen, hohe Genauigkeit.
  • Temperaturregelbereich für Heizstab: 18-34 °C, automatische Temperatureinstellung, mit Betriebsanzeige, komplettes Tauchen. und ist für die Verwendung mit Süßwasser geeignet.
  • Diese Aquarien heizung verfügt über eine doppelt versilberte Kontakttemperaturregelung und einen internen, festen Temperatureinstellungsprozess, der eine starke Temperaturempfindlichkeit und einen kleinen Temperaturfehler aufweist. Verwenden Sie den Heizstab nicht in Sand oder Kies, um die Temperaturregelung nicht zu beeinträchtigen.
Bestseller Nr. 3
hygger 500W 800W Aquarium-Heizung, Unterwasser-Aquarium-Wasser-Heizung mit externem Farb-LED-Digital-Temperaturregler, schnelles Aufheizen für 60~180 Gallonen für Salz- und Süßwasser
  • LED DIGITAL DISPLAY CONTROLLER: ① Zeigt die Wassertemperatur in Echtzeit oder die eingestellte Temperatur an, dreistellige Anzeige, Wassertemperaturanzeige auf 0,1 ° F genau, leicht abzulesen. ② 4 Arten von Arbeitsanweisungen - Funktionieren / Störung / Thermostat / Kein Wasser, leicht verständlich. ③ Rüsten Sie die Tasten auf, um den Tastsinn zu verbessern, und die Bedienung ist einfach und leicht, einfach die Tasten durchlaufen.
  • SCHNELLHEIZUNG: Schnellste Erwärmung von 5 Sekunden, das interne Material wird aktualisiert und aufgerüstet, wobei Titanstahlmaterial verwendet wird, das sicherer zu verwenden, nicht leicht zu verformen und sehr korrosionsbeständig ist. Reduziert automatisch die Leistung bei Annäherung an die eingestellte Temperatur, nutzt die Trägheit der thermischen Energie vollständig aus, um die eingestellte Temperatur sanft zu erreichen und Energie zu sparen.
  • INTELLIGENTES THERMOSTAT: Übertemperaturschutz verhindert "Fischkochen". Wenn die Wassertemperatur etwa 93,5 °F überschreitet, beginnen Sie mit dem abwechselnden Blinken des EE-Fehlercodes; und über 97℉ stoppt die Heizung automatisch. Wenn die Wassertemperatur auf 93 ° C abgekühlt ist, beginnt die Heizung automatisch zu arbeiten. Darüber hinaus verfügt es über eine Power-Off-Memory-Funktion und muss nicht erneut eingestellt werden.
Bestseller Nr. 4
BPS Heizstab Unterwasser-Durchlauferhitzer für Aquarium 100W - 26,5 cm für Aquarium-Klebstoff BPS-6052
  • Stromversorgung: 220 V-240 V 50 Hz Leistung: 100 W.
  • Vollständig wasserdicht – -- wärmer für Aquarium Aquarium Aquarium Heizer, geeignet für Aquarien 50 W bis hin zu 300 W.
  • Kompakte analoge Skala von Temperatur – -- Das Heizgerät Tank Goldfischglas subacuático vorwählbar zwischen 61 °F ~ 89 °F (16 °C ~ 32 °C) hält Temperaturen konstant und stabil für Wasserorganismen deine Kreaturen.
Bestseller Nr. 5
BPS BPS-6054 Durchlauferhitzer, 200 W, 31,5 cm, für Aquarium, Glas, Tank, mit Saugnapf
  • Stromversorgung: 220 V-240 V, 50 Hz. Leistung: 200 W.
  • Vollständig tauchbarer Aquarium-Heizlüfter – geeignet für Aquarien von 50 W bis 300 W.
  • Temperatur-Skala: Der kompakte analoge Unterwasser-Tank-Heizkörper kann zwischen 61 °F ~ 89 °F (16 ° C ~ 32 ° C) eingestellt werden. Hält konstante und stabile Temperaturen für Ihre Wasserkreaturen.

Letzte Aktualisierung am 22.11.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

JBL ProTemp Auquarium Durchlauferhitzer im Test:

Was ist ein Aquarium-Durchlauferhitzer?

Fische sind Kaltblüter und nehmen die Temperatur ihrer Umgebung an. Dabei ist ihre Umgebung nicht die Luft, sondern das Wasser. Während Tiefseefische niedrigere Temperaturen bevorzugen, liebt der Tropenfisch hohe Wassertemperaturen. Der Aquarium-Durchlauferhitzer oder die Aquarium-Heizung sorgt für das korrekte Einhalten der gewünschten Temperatur, damit die Fische und Pflanzen überleben.

Wann ist der Einsatz sinnvoll?

Der Einsatz ist in Aquarien sinnvoll, die Lebewesen beherbergen. Würde der Aquarium-Durchlauferhitzer nicht installiert sein, nimmt das Wasser eine Temperatur von circa 15 Grad an, was einigen Fischarten zu kalt ist. Daher ist der Einsatz nicht nur sinnvoll, sondern notwendig, wenn Sie Fischarten züchten möchten, die bei mehr als 15 Grad Celsius leben.

Darüber hinaus ist der Einsatz auch bei Fischarten sinnvoll, die empfindlicher auf Temperaturschwankungen reagieren. Wasser, das ausschließlich von der Umgebungstemperatur abhängig ist, unterliegt geringen Schwankungen durch die Raumtemperatur. Ist hingegen der Aquarium-Durchlauferhitzer angeschlossen, bleibt die Wassertemperatur konstant und die Fische werden nicht gestresst.

Letztlich ist der Einsatz des Aquarium-Durchlauferhitzers sinnvoll, wenn Sie Pflanzen im Aquarium haben. Auch Pflanzen können empfindlich auf Temperaturschwankungen reagieren und durch den erhöhten Stress eingehen. Hinzu kommt bei ihnen hingegen, dass durch die höheren Temperaturen besseres Wachstum möglich ist. Möchten Sie Ihr Aquarium schneller zuwuchern sehen und den Fischen größeren Schutzraum bieten, setzen Sie den Aquarium-Durchlauferhitzer ein.

Wie funktioniert eine Aquarium-Heizung?

Aquarien-Heizungen, wozu auch der Durchlauferhitzer zählt, sind alle elektrische Heizungen. Sie erwärmen sich durch Strom auf eine gewünschte Temperatur und geben ihre Wärme an das Wasser ab. Hierzu sitzen sie direkt im Wasser, stellen den Boden des Aquariums dar oder sind außerhalb des Wasserbeckens platziert. In oder an ihnen fließt Wasser vorbei, das durch die enorme Wärme der integrierten Heizstäbe sich erhitzt, damit das Becken eine höhere Temperatur als die Umgebung annimmt.

Welche Arten von Aquarien-Heizungen gibt es?

Aquarien-Heizungen sind in vier verschiedenen Arten erhältlich, wovon der Aquariums-Durchlauferhitzer die hochwertigste darstellt. Folgende Unterschiede sind bei den Arten festzustellen:

Stabheizung

Die günstigste Art der Aquarien-Heizungen ist die Stabheizung, auch Heizstab genannt. Diese Art sitzt mithilfe von Saugnäpfen direkt im Becken und heizt sich auf, um die Wärme an das Wasser weiterzugeben. Die Leistung beträgt zwischen 25 und 500 Watt, sodass sich die Stabheizung für kleine bis mittelgroße Aquarien eignet.

Hervorzuheben ist die einfache Bedienung und schnelle Regulierung der Wassertemperatur.

Problematisch hingegen ist, dass sich zwar das umliegende Wasser erwärmt, aber nicht garantiert ist, dass das gesamte Becken erwärmt wird. So entstehen Temperaturunterschiede, die die Fische und Pflanzen stressen.

Hinzu kommt die Stromschlaggefahr bei falscher Handhabung, die Mensch und Tier schaden kann.

Bodenfluter

Der Bodenfluter ist die Art, die Sie ausschließlich zu Beginn der Planung des Aquariums verlegen können, da er unter dem Boden des Aquariums sitzt. Beim Befüllen des Aquariums verlegen Sie nicht zuerst mehrere Sand- und Gesteinsschichten, sondern den Bodenfluter. Er sitzt direkt unter den Schichten oder liegt auf ihnen auf, um ganzheitlich das Becken zu wärmen. Das fördert zusätzlich das Pflanzenwachstum, obwohl die Leistung maximal 60 Watt beträgt. Problematisch ist ausschließlich der Austausch bei einem Defekt oder wenn Sie nachträglich den Bodenfluter verlegen möchten.

Bodenheizung

Die Bodenheizung ist die weiterentwickelte Form des Bodenfluters und sitzt außerhalb des Beckens, statt im Aquarium. Hierzu liegen unter der Glasfläche Heizmatten oder Heizplatten, die ihre Wärme an das Glas und Becken weitergeben. Die Leistung ist wesentlich höher als beim Bodenfluter, denn sie beträgt bis zu 1000 Watt, um auch größere Becken zu wärmen. Damit geht jedoch auch ein wesentlich höherer Energieverbrauch als auch ein höherer Anschaffungspreis einher.

Aquarium-Durchlauferhitzer

Der Aquarium-Durchlauferhitzer, auch Thermofilterheizung genannt, sitzt ebenfalls außerhalb des Beckens und saugt Wasser mithilfe eines Schlauchs an. Dieses wird im Anschluss gereinigt, mithilfe des Durchlauferhitzers erwärmt und gelangt wieder ins Becken. So verteilt sich die Wärme im gesamten Becken, die Stromkosten bleiben auf einem moderaten Niveau und die Montage ist simpel. Lediglich der Anschaffungspreis dieser Art bleibt das größte Manko, denn der Aquarium-Durchlauferhitzer kostet bis zu 500 €.

Gibt es einen Unterschied zwischen Süß- und Salzwasser?

Den gibt es, denn Salzwasser ist aggressiver als Süßwasser und zerstört die Filterkammern des Aquarien-Durchlauferhitzers. Deshalb kann er lediglich Süßwasser verarbeiten, während alle anderen Arten auch mit Salzwasser zurechtkommen.

Wo liegt der Unterschied zu einem Heizstab?

Der Hauptunterschied ist in der Position, denn der Aquarium-Durchlauferhitzer sitzt außerhalb des Beckens, während der Heizstab im Becken sitzt. Das bietet den Vorteil, dass die Fische mehr Platz haben und der Aquarium-Durchlauferhitzer weniger Strom verbraucht, um dasselbe Ergebnis zu erzeugen. Überdies wärmt er das Becken vollständig, während der Heizstab nur Teile des Wassers erwärmt.

Wo liegen die Vor- und Nachteile eines Aquarium-Durchlauferhitzers?

Aquarium Durchlauferhitzer Vorteile und Nachteile

Aquarium Durchlauferhitzer Vorteile und Nachteile

Die Vorteile

Der größte Vorteil von Aquarien-Durchlauferhitzern ist, dass sie Pflanzen und Tieren ein artgerechtes Leben ermöglichen. Auch der Mensch hat eine gewisse Wohlfühltemperatur, die im Sommer zwar besteht, aber im Winter durch Heizungen garantiert wird. Selbiges ist bei Fischen und Wasserpflanzen zu beobachten, die ausschließlich bei konstanter Wassertemperatur leben.

Ferner ist der Aquarium-Durchlauferhitzer nicht nur eine Heizung, sondern gleichzeitig auch ein Thermofilter. Das Gerät nimmt Wasser auf, erwärmt es und gibt es wieder an das Aquarium ab. Während in der Natur das Meer sich durch Meeresbewohner und seine unendlichen Weiten von selbst reinigt, ist im Aquarium ein Filter vonnöten. Der Aquarium-Durchlauferhitzer kombiniert Filter und Heizung, weshalb Sie sich ein Gerät mit der Heizung sparen können.

Der Aquarium-Durchlauferhitzer sitzt außerhalb des Aquariums, anstatt Platz im Inneren zu verbrauchen. Das mag auf den ersten Blick unbedeutend sein, aber jeder freie Raum ist im Aquarium entscheidend. So können Sie den Fischen mehr Freiraum geben, weitere Fische ins Aquarium setzen oder zusätzliche Pflanzen einsetzen.

Letztlich erwärmt der Aquarium-Durchlauferhitzer das Becken vollständig. Sowohl der Heizstab als auch der Bodenfluter können das Becken nicht ganzheitlich erwärmen und sorgen für unterschiedliche Wassertemperaturen. Die Außenbodenheizung kann zwar das Becken flächendeckend aufheizen, aber verbraucht dabei enorm viel Strom. Der Aquarium-Durchlauferhitzer ist daher die ideale Heizung für das Aquarium.

Vorteile auf einen Blick:

  • stellen Wohlfühlbedingungen für Pflanzen und Tiere her
  • sowohl Filter als auch Heizung
  • lässt Platz im Aquarium
  • erwärmt Becken vollständig
  • moderater Energieverbrauch

Die Nachteile

Der Aquarium-Durchlauferhitzer ist beinahe frei von Nachteilen, aber verbraucht in Betrieb dauerhaft Strom. So kommt zu den Kosten für die Beleuchtung ein weiterer Verbraucher hinzu, der die Nebenkosten in die Höhe treibt.

Hinzu kommen die Kosten für die Anschaffung, denn während der Heizstab bereits für 15 € erhältlich ist, kostet der Aquarium-Durchlauferhitzer mindestens 200 € für kleine Aquarien.

Letztlich eignet sich der Aquarium-Durchlauferhitzer ausschließlich für Süßwasser. Sollten Sie ein Salzwasserbecken haben, müssen Sie eine andere Heizung für das Aquarium wählen.

Nachteile auf einen Blick:

  • erzeugt Kosten in Betrieb
  • hoher Anschaffungspreis
  • nur für Süßwasser geeignet

Was sollte ich beim Kauf von einem Aquarium-Durchlauferhitzer beachten?

Damit der Aquarium-Durchlauferhitzer das Becken ideal wärmt, sind folgende Aspekte vor dem Kauf zu berücksichtigen:

Art

Zwar ist der Aquarium-Durchlauferhitzer das Maß der Dinge bei Süßwasserbecken, aber handelt es sich um ein Salzwasserbecken, ist eine andere Art vonnöten. Möchten Sie besonders günstig das Becken wärmen und haben Sie eine zusätzliche Filterpumpe neben der Heizung installiert, greifen Sie zum Heizstab. Ist das Becken noch in der Planung, wählen Sie den Bodenfluter und setzen Sie ihn zu Beginn in den Boden ein. Möchten Sie nachträglich das Becken mit einer Bodenheizung versehen, wählen Sie die Außenbodenheizung, die selbst für Tropenfische hohe Temperaturen im Becken ermöglicht.

Leistung

Die Leistung des Aquarium-Durchlauferhitzers ist angegeben in Watt und sollte auf die Größe des Beckens angepasst sein.

Sie können hierzu die Faustregel: 1 Liter = 0,5 Watt nehmen, was folgenden Werten entspricht:
  • Aquarium mit einer Beckengröße von bis zu 25 Liter = 25 Watt
  • Aquarium mit einer Beckengröße von bis zu 60 Liter = 50 Watt
  • Aquarium mit einer Beckengröße von bis zu 100 Liter = 75 Watt
  • Aquarium mit einer Beckengröße von bis zu 150 Liter = 100 Watt
  • Aquarium mit einer Beckengröße von bis zu 225 Liter = 150 Watt
  • Aquarium mit einer Beckengröße von bis zu 300 Liter = 200 Watt
  • Aquarium mit einer Beckengröße von bis zu 450 Liter = 300 Watt

All diese Werte berücksichtigen nicht die notwendige Energie bei unterschiedlichen Raumtemperaturen. Steht das Aquarium im Keller, müssen Sie zu einer leistungsstärkeren Heizung greifen, als bei einem Becken, das im Wohnzimmer steht.

Wärmeregler

Der Aquarium-Durchlauferhitzer sollte immer mit einem Wärmeregler versehen sein, mit dem Sie die Temperatur individuell einstellen können. Dies ist nicht nur entscheidend, um den im Aquarium lebenden Fischen die Wohlfühltemperatur einzustellen, sondern auch für Temperaturschwankungen. So können Sie auf Veränderungen in der Umgebungstemperatur reagieren und den Fischen weiterhin höchsten Komfort bieten.

Externes Thermometer

Das externe Thermometer ist ein Zubehörartikel, der seltenst im Lieferumfang des Durchlauferhitzers integriert ist, aber unbedingt dabei sein sollte. Zwar misst das integrierte Thermometer des Aquarien-Durchlauferhitzers die eingehende und ausgehende Wassertemperatur, aber sollte es ausfallen, kann es die Wassertemperatur nicht mehr gezielt regulieren.

Demnach beginnt der Aquarien-Durchlauferhitzer das Wasser entweder enorm aufzuheizen oder versagt völlig in Betrieb, was zum Tod der Pflanzen und Tiere führen würde. Mit dem externen Thermometer können Sie jederzeit die Temperatur unabhängig von der Heizung beobachten und bei eventuellen Abweichungen sofort reagieren, um die Meeresbewohner zu schützen.

Wie viel kostet eine Aquarium-Heizung? Wie hoch ist der Stromverbrauch?

Aquarien-Heizungen beginnen bereits ab 15 €, wenn es sich um einen Heizstab handelt. Bodenfluter hingegen kosten bis zu 120 €, während Bodenheizungen ab 150 € starten. Der Aquarium-Durchlauferhitzer ist die teuerste Art und kostet bis zu 500 €, je nach Leistung.

Beträgt die Leistung 500 Watt, der Preis pro kWh 40 Cent und das Aquarium ist jeden Tag im Einsatz, kostet der Betrieb jährlich 1750 €. Liegt die Leistung nur bei 25 Watt, kostet die Heizung jährlich 90 €.

Welche Aquarien-Durchlauferhitzer-Tests von angesehenen Testmagazinen gibt es? Gibt es einen Test von Stiftung Warentest?

Weder angesehene Testmagazine noch die Stiftung Warentest veröffentlichten bisher einen Test zu Durchlauferhitzern für das Aquarium. Vergleichen Sie daher Rezensionen auf der Verkaufsplattform, um die Qualität des Produkts zu ermitteln.

Was sollte ich beim Einsatz von einem Aquarium-Durchlauferhitzer beachten?

Einsatz und Installation der Aquarien-Heizungen sind völlig unterschiedlich.

Für den Aquarium-Durchlauferhitzer gehen Sie wie folgt vor:
  • die Schläuche des Aquarium-Durchlauferhitzers an den Filter anschließen
  • das Hauptgerät auf einer geraden Oberfläche außerhalb des Beckens aufstellen
  • die Kammern mit Filtermedien bestücken
  • den Zu- und Ablaufschlauch im Becken installieren
  • darauf achten, dass beide jederzeit im Becken bleiben, andernfalls tragen Fische und Pumpe Schäden davon
  • das Stromkabel anschließen
  • den Aquarium-Durchlauferhitzer in Betrieb nehmen
  • die Wassertemperatur auf die gewünschte Temperatur einstellen
  • 24 h warten und die Wassertemperatur kontrollieren, um gegebenenfalls nachzujustieren

Fazit

Die Aquarium-Heizung ist zwingend notwendig, damit Fische und Pflanzen eine natürliche Lebensgrundlage haben. Besonders geeignet für dieses Vorhaben ist der Aquarium-Durchlauferhitzer, der das Wasser kostengünstig erwärmt und gleichzeitig filtert. Er raubt den Fischen keinen Lebensraum, da er außerhalb des Beckens installiert ist und erwärmt gleichzeitig das gesamte Becken, damit kein Tier friert.

 

5/5 - (1 vote)


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*