Altes Silikon von Fließen, Kleidung, Glas und Händen entfernen – die besten Tipps und (Haus-)mittel im Überblick

Jeder der schon mal selbst mit Silikon gearbeitet hat oder dieses entfernen wollte, kennt das Problem:

Silikon mühelos zu entfernen ist quasi unmöglich.

Aber es gibt Tipps und Tricks mit denen man sich die Arbeit um einiges erleichtern kann. Am einfachsten lässt sich Silikon mit einem relativ teuren Spezialentferner beseitigen. Die aktuellen Bestseller für Silikonentferner bei Amazon.de finden Sie hier im Überblick:

AngebotBestseller Nr. 1


Pattex PFWSE Silikonentferner Tube / Silikonlöser für den Sanitärbereich / Fugenentferner Gel für das Bad / 1 x 80ml

  • Der praktische Silikonentferner in Gel Form von Pattex ist perfekt geeignet zur Beseitigung von alten Silikonresten im Sanitärbereich / Ideal für jeden Heimwerker
  • Der Fugenentferner ermöglicht eine rückstandsfreie Anwendung auf üblichen Bauuntergründen wie Sanitärkeramik, Glas, PVC, Emaille und Acryl
  • Dank der Zusammensetzung aus Mineralöl und Phosphaten beseitigt der Fugenabzieher frische sowie ausgehärtete Silikonreste mühelos / Besonders schonend für die Untergründe
  • Für ein optimales Ergebnis sollte das alte Silikon mit einem scharfen Messer so gut wie möglich vor der Anwendung beseitigt werden / Nur zur Entfernung von Silikonmasse

Bestseller Nr. 2


Mipa Silikonentferner 1,0 Liter 265010000

  • entfettend
  • leicht entzündlich
  • farblos
  • Spielzeug

AngebotBestseller Nr. 3


Silikonentferner&silikon fugenwerkzeug Foresight 7In1 Fugenwerkzeug-Set Mit 3 Stücke von Fugenglätter 2Stücke von Werkzeug Schaber Kit&1Stücke of Silikon-Dichtungsmittel Werkzeug 1CaulkingGunNozzle

  • 7 In 1 Multifunction Usage: The Faithfull Silicone Remover and Finishing Kit contain all the components needed to achieve a professional looking finish to Silicone and grout.
  • Heavy Duty : 3 sealing edges,1 bonus mini applicator 4-piece caulking tool kit for a perfect finish. The scraper is additional for scraping spare sealants. 17 different profiles can Easily Remove and replace dull, dirty and damaged sealant easily with the Fix It Quick Seal Kit. This specially designed tool kit
  • Variety of Usage: This specially designed tool kit is perfect for resealing the edges of sinks, baths and showers, leaving them protected and looking like new.
  • MONEY-BACK GUARANTEE --- The honest buy are sold with a full 30 days money-back guarantee. If you're unsatisfied with this item for any reason, we'll immediately refund your purchase price.

Letzte Aktualisierung am 17.12.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Wann sollte man Silikon überhaupt entfernen?

Es gibt eigentlich nur zwei Gründe warum man Silikon entfernen will:

1. Es ist da wo es nicht hinsoll.

Mit etwas Glück bemerkt man diesen Umstand noch bevor das Silikon ausgehärtet ist und kann es einfach mit etwas Spülmittel entfernen.

2. Es müssen ganze Silikonfugen oder die Überreste davon entfernt werden.

Gründe dafür sind:

  • verschimmelte Fugen
  • überalterte Fugen
  • Erneuerungen von Badkeramik
  • Erneuerung des Spülbeckens
  • Umzug mit Küchenentfernung

Wie kann ich Schimmel von Silikonfugen entfernen?

Die schlechte Nachricht:

Stark verschimmelte Fugen sollte man am Besten komplett entfernen. Selbst hochwertiger Schimmelentferner schafft es zumeist nicht, die Schimmelsporen komplett zu beseitigen. Vor der Entfernung der Silikonfuge sollte der Schimmel aber trotzdem mit Schimmelentferner behandelt werden. Sonst ist die Gefahr zu groß, dass sich die Schimmelsporen bei der Entfernung in der Raumluft verteilen.

Neben den klassischen Spezialprodukten zur Schimmelentfernung kann man leichten Schimmelbefall auch mit Hausmitteln bekämpfen:

– Essig besser Essigessenz

– Backpulver

– mindestens 70% Alkohol

Essig(essenz) oder der Alkohol werden gründlich auf die betroffenen Stellen aufgetragen, einwirken gelassen und feucht abgewischt. Häufig muss diese Behandlung mehrfach wiederholt werden.

Wichtig ist, dass nach jedem feucht werden der Fugen diese gründlich trocken gewischt werden. So wird dem Schimmel die Lebendsgrundlage entzogen und eine Vermehrung erschwert.

Achtung!
Sowohl Essig(essenz) als auch hochprozentiger Alkohol können die Silikonfugen angreifen. Dies kann dazu führen, dass nach einer Schimmelbehandlung mit Hausmitteln trotzdem der Austausch der Silikonfuge notwendig wird.

Mit welchen Hausmitteln kann man Silikon entfernen?

Am einfachsten kann man frisches Silikon entfernen. Solange dieses noch feucht ist, lässt es sich einfach mit Spülmittel und einem feuchten Lappen entfernen.

Dazu nimmt man zunächst möglicht viel vom Silikon mit einem Spachtel auf. Den Rest übergießt man großzügig mit Spülmittel und lässt es einige Minuten einwirken. Dann das Spülmittel mit mit einem trockenen Tuch oder Küchenkrepp aufnehmen. Danach kann man mit einem feuchten Tuch nachwischen. Sollten sich dann immer noch Rückstände auf dem Untergrund befinden, kann man diesem mit einem Putzstein zu Leibe rücken.

Achtung: Auf Holz kann die Bearbeitung mit Spülmittel unschöne Ränder hinterlassen. Der Putzstein kann empfindliche Materialoberflächen beschädigen.

Für bereits angetrocknetem oder gar ausgehärtetem Silikon kann man es mit folgenden Hausmittel und Utensilien versuchen:

  • Aceton
  • Babyöl
  • Bodylotion
  • Ceranfeldschaber
  • Eisspray
  • Eiswürfel
  • Essig
  • Nagellackentferner ( nur acetionhaltiger)
  • Rasierklingen
  • Spachtel
  • Spülmittel
  • Skapell

Auf die Oberfläche kommt es an

Wie schwierig ist, Silikon zu entfernen, hängt zum einen davon ab, wie lange das Silikon bereits auf der Oberfläche haftet. Zum anderen ist die Oberfläche selber aber ein wichtiger Faktor, wie schnell man das Silikon wieder loswird und welche Hilfsmittel man dazu benötigt.

Nicht jedes Hilfsmittel eignet sich für jede Oberfläche.

Wie man Silikon am besten von verschiedenen Oberflächen entfernen kann, erfahren Sie jetzt:

Wie lässt sich Silikon von Fliesen oder Keramik entfernen?

Vermutlich kennt jeder der schon mal Badkeramik oder eine Silikonfuge erneuert hat die folgenden Probleme:

1. Das alte Silikon ist nur sehr schwer zu entfernen.

2. Irgendwie schafft das neue Silikon es nahezu immer sich auch außerhalb der Fuge zu verteilen.

Altes Silikon zu entfernen ist oft eine sehr mühevolle und wenn es sich um verschimmeltes Silikon handelt auch sehr eklige Angelegenheit. Bei verschimmelten Silikon sollte man vorher unbedingt erstmal mit Schimmelentferner arbeiten. Dies macht die Sache nicht nur etwas angenehmer, sondern verhindert auch das sich die Schimmelsporen beim entfernen verbreiten.

Man benötigt:

  • ggf. Schimmelentferner
  • Handschuhe
  • Spachtel
  • Silikonentferner oder alternativ:
  • Rasierklinge oder Skalpell
  • eventuell einen breiten Schlitzschraubenzieher
  • eines der oben bereits genannten Lösungsmittel
  • eventuell Putzstein

Eisspray ist für Silikonfugen besser geeignet als Eiswürfel, da Eiswürfel in Fugen etwas unhandlich sind.

Und so geht’s:

Soll eine Silikonfuge erneuert werden, ist es wichtig, dass das alte Silikon rückstandslos entfernt wird.

Zunächst trennt man mit Hilfe eines Cutters, Skalpells oder einer Rasierklinge die Silikonfuge von der Wand und dem entsprechenden Bauteil ab. Mit etwas Glück lassen sich dann große Teile der Silikonfuge einfach herausziehen. Oft ist es aber nötig, vorsichtig ein wenig mit einem Schlitzschraubenzieher das Silikon heraus zu hebeln.

Bei sehr hartnäckigen Fugen kann an einer kleinen Stelle ausprobiert werden ob hier schon der Einsatz von einem der oben genannten Lösungsmittel die Arbeit vereinfacht.

Wenn ein Großteil des Silikones entfernt ist, stellt man fest, dass sich oft noch eine beachtliche Menge an Silikon an der Wand befindet. Diese Reste sollten nun großzügig mit einem der Lösungsmittel behandelt werden.

Vorher sollte man aber ausprobieren, wie der Untergrund auf das jeweilige Lösungsmittel reagiert. Wie das funktioniert haben wir im Oberflächentest näher beschrieben. Nachdem das Lösungsmittel einwirken konnte, wird nun das Silikon mit Hilfe des Skalpells, Cutters, Spachtels oder Cerankochfeldschabers vorsichtig abgetragen (Gefahr von Kratzern). Übrigbleibende Reste werden noch einmal mit dem Lösungsmittel behandelt und können dann mit einem Putzstein oder mit Scheuermilch entfernt werden.

Oberflächentest

Dazu trägt man es an einer möglichst unsichtbaren Stelle auf, lässt es einige Zeit einwirken, wäscht es ab und lässt die Stelle abtrocknen. Treten dabei Beschädigungen oder gar hässliche Flecke ( zum Beispiel auf Holz auf) sollte man von diesem Lösungsmittel Abstand nehmen.

Wie lässt sich Silikon von Glas entfernen?

Von Glas lässt sich das Silikon fast noch leichter entfernen als von Fliesen. Allerdings sollte man bei Glas weder Babyöl noch Bodylotion als Lösungsmittel einsetzen. Beides hinterlässt nervige Schlieren auf dem Glas. Diese zu entfernen dauert oft länger als die Silikonentfernung. Ebenso sollte man zur Nachbehandlung auf Putzstein oder Scheuermittel verzichten. Beide Produkte zerkratzen das empfindliche Glas. Besser ist hier der Einsatz eines Glasreinigers oder Spülmittels und eines Microfasertuchs oder Fensterleders. Man benötigt also Silikonentferner oder:

  • ein Skalpell oder Cuttermesser
  • Glasreiniger, Aceton oder Spülmittel
  • ein Microfasertuch oder ein Fensterleder

Soll eine Silikonfuge von Glas entfernt werden, hebt man diese zuerst mit Hilfe eines scharfen Messers vom Glas ab. Danach lässt sie sich leicht abziehen. Eventuelle Reste oder Verschmutzungen beim Erneuern werden mit den genannten Lösungsmitteln und einem Mikrofasertuch oder Fensterleder entfernt. Bei hartnäckigen Belägen kann man auch versuchen mit einer Rasierklinge das Silikon vorsichtig abzuschaben. Aber neben dem Verletzungsrisiko ist hier auch die Gefahr von Kratzern im Glas sehr hoch.

Silikon aus Kleidungsstücken entfernen

Wahrscheinlich kennt jeder das Phänomen: Man hat einen Haufen alter Arbeitsklamotten im Schrank und saut sich trotzdem die gute Alltagskleidung ein, weil man ja “nur mal schnell” etwas ausbessern wollte.

Zum Glück, lässt sich Silikon meist mit einfachen Hausmitteln aus Kleidung entfernen. Das erspart den Weg zur Drogerie und schont den Geldbeutel.

Dazu benötigt man:

  • Ein Gefrierfach oder versuchsweise Eisspray
  • Löschpapier
  • ein Bügeleisen
  • alternativ dazu Bimsstein ( nur auf unempfindlichen Stoffen)

Bestseller Nr. 1


Bimsstein Extra Groß 10-12 cm Pemsa Pediküre Hornhaut Vulkanlava Entfernung

  • Bimsstein Pemsa Pediküre Hornhaut Vulkanlava Entfernung Wir wurden Ihnen ratten den Bimsstein nicht trocken anzuwenden, sondern setzen Sie ihn mit etwas Wasser ein. Bimsstein ist ein Naturprodukt aus schwarze Vulkanlava. Große ca. 10-12 cm

Bestseller Nr. 2


2 x Bimssteine ca. 10-12 cm Extra Groß Pemsa Pediküre Hornhaut Vulkanlava Entfernung

  • 2 x Bimsstein aus Vulkanlava ca. 10-12 cm
  • Für die Hornhautentfernung (z.B. Fußsolen)
  • Naturprodukt aus Vulkanlava. Am besten mit Wasser anzuwenden - z.B. in der Badewanne
  • Hartnäckige Verschmutzungen können schonend entfernt werden

Letzte Aktualisierung am 17.12.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Ab ins Gefrierfach

Zunächst einmal sollte der Fleck unter größtmöglicher Kälteeinwirkung trocknen. Dazu legt man das Kleidungsstück vorsichtig in ein Gefrierfach. Dabei sollte man darauf achten, den Fleck nicht noch weiter zu verteilen. Alternativ dazu kann man das wiederholende einsprühen mit Eisspray versuchen. Funktioniert aber nicht immer.

Wenn der Fleck ganz trocken ist, versucht man zunächst vorsichtig den Fleck zu entfernen, indem man das Kleidungsstück auswringt. Oft lässt sich so das Silikon problemlos abnehmen. Ansonsten muss man das Silikon vorsichtig abziehen.

Den danach verbleiben Fleck bearbeitet man mit dem heißen Bügeleisen und Löschpapier. Dazu legt an das Löschpapier auf den Fleck und gleitet mit dem Bügeleisen mehrmals hinüber. Danach muss das Kleidungsstück möglichst heiß gewaschen werden.

Strapazierfähigen Stoff kann man auch mit einem Bimsstein bearbeiten. Dazu legt man das Kleiungsstück auf eine harte Unterlage und reibt mit dem nassen Stein kräftig über das Kleidungsstück.

Silikon in den Haaren

Im Gegensatz zu Bauschaum bei dem nur noch die Schere hilft, hat man bei Silikon gute Chancen das Zeug wieder aus dem Haar zu entfernen.

Zunächst weicht man dazu das Haar mit Babyöl oder Spülmittel gut ein. Dann streift man mit den Fingernägeln vorsichtig das Silikon ab. Reicht das nicht aus, hilft nur der Griff zur Schere.

Silikon auf der Haut

Um Silikon von der Haut zur entfernen, reibt man diese zunächst gründlich mit Margarine oder Babyöl ein. Danach wird das Fett unter kräftigen Reiben mit viel Spülmittel abgewaschen. Noch vorhandene Silikonreste können leicht abgezogen werden.

Darüber hinaus kann Waschpulver sehr hilfreich sein:

Silikon auf der Katze oder dem Hund

Jeder der Haustiere hat, kennt das Phänomen: Irgendwann beim arbeiten schafft es eine neugierige Nase zu nah an die Arbeitsmaterialien zu kommen. Silikon ist da im Großen und Ganzen zum Glück ungefährlich, solange es nicht abgeschleckt wird. Es kann wie beim Menschen auch mit Babyöl oder Margarine und schlimmstenfalls einer Schere entfernt werden. Sollte Silikon allerdings abgeschleckt worden sein, sollte man besser den Tierarzt um Rat fragen.

Anleitung, um Silikonfugen wieder zu erneuern

Fazit zum Silikon entfernen

Auch wenn sich Silikon in vielen Fällen mit einfachen Hausmitteln entfernen lässt, ist es doch einfacher, bei der Verarbeitung darauf zu achten möglichst sauber zu arbeiten. Sollten die Hausmittel einmal nicht funktionieren, kann man in den meisten Fällen immer noch auf einen Spezialentferner für Silikon zurückgreifen.

Quellen:

Altes Silikon von Fließen, Kleidung, Glas und Händen entfernen – die besten Tipps und (Haus-)mittel im Überblick

5 (100%) 2 Stimmen[n]