Skip to main content

Energiekostenmessgerät Test-Übersicht, Vergleich und Kaufberatung 2023/2024

Die wichtigsten Punkte im Überblick:
  • Energiekostenmessgeräte messen den Verbrauch elektrischer Geräte, die über einen herkömmlichen Netzstecker verfügen
  • Energiekostenmessgeräte zeigen entweder direkt am Gerät selbst, auf einem externen Display oder in der App an, wie viel Strom das angeschlossene Gerät in Betrieb und im Standby-Modus verbraucht
  • Energiekostenmessgeräte können sowohl die Funktionalität von USB-Ports überprüfen als auch den Verbrauch eines leistungsstarken Durchlauferhitzers in Betrieb messen

Die Nebenkostenabrechnung kam und sie war ein Schock – Sie müssen mehrere Hundert Euro nachzahlen. Statt der üblichen Rückerstattung ist es plötzlich die saftige Nachzahlung. Doch woher kommen diese unerklärlichen Kosten? Ist es der neue Kühlschrank? Der riesige Fernseher? Oder doch der alte Trockner im Waschkeller? Zwar kann das Datenblatt der Geräte Auskunft geben, doch den tatsächlichen Verbrauch sehen Sie nur mit einem Energiekostenmessgerät.

Die aktuellen top 7 Bestseller für Energiekostenmessgeräte im Vergleich:

6,04 EURBestseller Nr. 1
REV Stromzähler – Ausgezeichnet von Stiftung Warentest mit Note 1,7 - messen Sie Ihren Stromverbrauch,...
  • Ermitteln Sie Ihren Verbrauch: Unser REV Stromzähler ermöglicht das einfache Messen des Energieverbrauches von elektrischen Geräten wie z.B. Gefriertruhen, Kühlschränke, Küchengeräte,...
  • Ökonomisch: Das Energiemessgerät ermittelt zuverlässig den Stromverbrauch und hilft somit dabei, Stromfresser zu identifizieren und gezielt Energiesparmaßnahmen zu ergreifen, um Ihre...
  • Einfache Bedienung: Das Messgerät in kompakter Bauform mit LCD Display punktet durch eine kinderleichte Handhabung. Einfach das Gerät als Zwischenstecker in eine übliche Steckdose stecken...
1,50 EURBestseller Nr. 2
MECHEER Stromverbrauchsmesser Energiekostenmessgerät Stromzähler für Steckdose, Energiemessgerät...
  • Stromverbrauchsmesser Steckdose mit Strommessung: Unser klassisches Stromkostenmessgerät mit 5 Modi zur Überwachung des Verbrauchs von Geräten kann Ihren gemeinsamen Messanforderungen...
  • Einfache Bedienung stromzähler steckdose: 2 einfache Knöpfe. Keine Sorge über komplizierte Anweisungen und Betriebsschritte, unser Leistungsmesser mit 2 einfachen Schaltflächen verfügt...
  • Stromverbrauch Messgerät mit Speicherfunktion: Machen Sie sich keine Sorgen um den Datenverlust aufgrund eines plötzlichen Stromausfalls. Die letzten Daten werden automatisch gespeichert,...
3,89 EURBestseller Nr. 3
Stromzähler für Steckdose Stromverbrauchsmesser Steckdose 8 Modi, Strommessgerät Steckdose...
  • Neuen Design Stromzähler Steckdose mit 8 Überwachungsmodi: NEUE VERSION Stromverbrauchsmesser Watt Messgerät mit 8 Modi zur Messung von Leistung, Gesamtstrom (kWh), Spannung, Frequenz,...
  • Überlastwarnung: 3680W Überlastschwelle zum Schutz Ihres Haushaltsgeräte vor Kurzschlüssen. Das Symbol „OVERLOAD“ und der Hintergrundbeleuchtung Bildschirm blinken weiter, wenn die...
  • Speicherfunktion: Keine Batterie erforderlich, die letzten Daten (Preis, Überlastschwelle, kWh, Kosten) können automatisch gespeichert werden, wenn der Stromverbrauch Messgerät einen...
1,49 EURBestseller Nr. 4
NOVKIT Stromzähler für Steckdose, Energiekostenmessgerät, Stromverbrauchsmesser mit Speicherfunktion (230V / 16A...
  • Energiesparend und Umweltschutz: Dieses NOVKIT digitale Energiekostenmessgerät misst den Stromverbrauch und berechnet die Gesamtenergiekosten basierend auf dem von Ihnen eingestellten...
  • Alle Daten auf einen Blick: um Spannung(V), Leistung(W) und Stromverbrauch(KWh) zu messen, es hilft dabei, den Stromverbrauch von Geräten besser zu verstehen und energiesparende...
  • Benutzerfreundlich: Großes Display für eine klare Anzeige der Ziffern; mit der Tasten MODE/SET, legen Sie ganz einfach Strompreis fest und sehen Sie sich Überwachungsdaten an.
Bestseller Nr. 5
NAVESO Energiekostenmessgerät Stromzähler für Steckdose, 2 Stück Strommessgerät, Stromzähler für Steckdose,...
  • 🔌Energie sparen: Stromzähler für steckdose unterstützt die Überwachung mehrerer Parameter, einschließlich Zeit, Leistung, Kosten, kumuliertem Stromverbrauch, Spannung, Frequenz,...
  • 🔌Multifunktion: 230V AC 50Hz | maximale Stromstärke: 16 Ampère | maximale Leistung: 3200 W | Stromversorgung: 2x Batterie Typ LR44 | Vorrübergehende Stromüberspannung: CATII |...
  • 🔌Anzeigen und Bedienelemente: Zeit/Energy/Cost-Anzeige sowie Reset/Up/Cost, Energy&Set-Taste | Displayanzeige: V (elektrische Spannung), A (Stromstärke), Hz (Frequenz), Power Factor...
Bestseller Nr. 6
Stromverbrauchsmesser Strommessgerät Steckdose Stromzähler, Energiekostenmessgerät Stromkostenmessgerät...
  • FUNKTIONEN UND 7 MODI: Dieser Leistungsmesser Strommesser kann Energieverbrauch von Geräten im 7 Modi messen und anzeigen, einschließlich Leistung (W), Energie (kWh), Strom (A), Spannung...
  • ÜBERLASTWARNUNG: Überlastsicherung. Das Wort "OVERLOAD" auf dem Energiekostenmessgerät blinkt automatisch, um den Benutzer zu warnen, wenn die Nennleistung 3680 W überschritten wird. Der...
  • 180 °-BETRACHTUNG LCD-DISPLAY MIT HINTERGRUNDBELEUCHTUNG: AKTUALISIERTE VERSION Energiesteckdose. Großes und klares LCD-Bildschirm, 180 ° -Betrachtung ohne Totwinkel, mit...
Bestseller Nr. 7
Arendo - Energiekostenmessgerät - Stromverbrauchszähler, Energiekosten Anzeige - Stromzähler - 3680W -...
  • Modellbezeichnung: Arendo Energiekostenmessgerät / Stromverbrauchszähler / Energiekostenmesser mit integriertem, erhöhtem Berührungsschutz | 300792
  • Verwendung: Messung und Errechnung des Energieverbrauchs und der Kosten Ihrer angeschlossenen Geräte / hilft, effektiv Strom und Geld zu sparen / ermittelt zuverlässig den Stromverbrauch...
  • Elektrische Spannung: 230V AC 50Hz | maximale Stromstärke: 16 Ampère | maximale Leistung: 3680 W | Stromversorgung: 2x Batterie Typ LR44 | Vorrübergehende Stromüberspannung: CATII |...

Inhalte

Energiekostenmessgerät Test und Erfahrung

Was ist ein Energiekostenmessgerät?

Ein Energiekostenmessgerät, auch Energiemesser genannt, ist ein Gerät, das zwischen Verbraucher und Steckdose sitzt.

Es misst den Verbrauch der angeschlossenen Geräte in Kilowattstunde und stellt somit eine Art Stromzähler dar. Dieser gibt Ihnen Aufschluss, wie hoch der Stromverbrauch ist und ob ein Gerät mehr verbraucht, als es tatsächlich im Datenblatt angegeben ist.

Wann ist der Einsatz sinnvoll?

Der Einsatz von Energiekostenmessgeräten ist sinnvoll, wenn Sie die Befürchtung haben, dass ein altes Elektrogerät extrem viel Strom verbraucht und Sie es durch ein neues ersetzen wollen.

Moderne Elektrogeräte sind trotz mehr Funktionen energiesparsamer als ältere Elektrogeräte. Sollten Sie den exakten Verbrauch nicht kennen und berechnen wollen, ob ein neues Gerät langfristig sparsamer ist, ist der Einsatz sinnvoll.

So können Sie beispielsweise herausfinden, ob sich die Anschaffung eines modernen, stromsparenden Durchlauferhitzers lohnt.

Ferner eignen sich Energiekostenmessgeräte, falls Sie die Befürchtung haben, dass ein angeschlossenes Gerät im Haushalt ein Stromfresser ist. Sei es eine Lampe, ein Spielzeug oder sogar ein Küchengerät, jedes Elektrogerät könnte der Stromfresser sein.

Letztlich eignen sich Energiekostenmessgeräte lediglich für Elektrogeräte, die Sie auch an das Gerät anschließen können. Ein Herd, Backofen, eine Lampe oder andere Elektrogeräte, die über keinen klassischen Stecker verfügen, können Sie an ein Energiekostenmessgerät nicht anschließen. Deren Stromverbrauch können Sie ausschließlich mit einem Multimeter messen.

Aktuelle Bestseller für Multimeter im Vergleich

2,10 EURBestseller Nr. 1
Digital Multimeter Voltmeter Batterietester Spannungsprüfer Durchgangsprüfer Ohm Volt Ampere Messgerät AC/DC...
  • Testen Sie genau die volle Funktionalität: AC/DC-Spannung, DC-Strom, Widerstand, Durchgängigkeit, Batterieprüfung, Diodentest / Transistor P-N-Verbindungstest / Transistor hFE-Test,...
  • Sicherheit & Überlastungsschutz: Für die sichere und genaue Fehlersuche bei einer Vielzahl von elektrischen Problemen im Auto und im Haushalt entwickelt. Überlastungsschutz für alle...
  • EINFACHE ANWENDUNG: 2,7" großes hintergrundbeleuchtetes LCD-Display, Data Hold, leicht ablesbarer großer hintergrundbeleuchteter Bildschirm für gute Sichtbarkeit in schwach beleuchteten...
Bestseller Nr. 2
Crenova MS8233D Digital Multimeter Spannungsprüfer Strommessgerät Voltmeter Messgerät Tester NCV mit...
  • 【Benutzer- und Geräteschutz】Zwei eingebaute Sicherungen bieten Überlastschutz in allen Bereichen, um die Sicherheit zu gewährleisten. Das isolierte Gummiholster schützt den Benutzer...
  • 【Vielseitiger als erwartet】Das Multimeter kann Gleich-/Wechselspannung, Gleich-/Wechselstrom, Widerstand, Kapazität, Frequenz und Arbeitszyklus messen, Kontinuität und Diode testen und...
  • 【6000-Count-LCD-Bildschirm】Ausgestattet mit einem 6000-Count-LCD-Display liefert er klare und genaue Messwerte. Die helle Hintergrundbeleuchtung ermöglicht das Arbeiten an dunklen...

Wie funktioniert ein Energiekostenmessgerät?

Das Energiekostenmessgerät ist ein Steckdosenaufsatz, an den Sie ein Elektrogerät anschließen.

Am Gerät ist entweder ein Display integriert oder es sendet per Funk die Verbrauchswerte vom angeschlossenen Gerät, die es erfasst. Sobald Sie einen Verbraucher eingesteckt haben und er Strom verbraucht, misst das Energiekostenmessgerät die Spannung in Volt und den durchfließenden Strom in Ampere.

Aus beiden Werten errechnet der Energiemesser die momentane Leistung in Watt und gibt ihn dann summiert als Verbrauch in Kilowattstunden an.

Überdies zeigt ein hochwertiges Energiekostenmessgerät all diese Werte an:

  • Energieverbrauch in Kilowattstunden
  • Leistungsaufnahme in Watt
  • Spannung in Volt
  • Stromstärke in Ampere
  • Frequenz in Hertz
  • CO₂-Bilanz als ungefähren Wert
  • Blindleistung in Var
  • Scheinleistung in Va

Welche Arten von Energiekostenmessgeräten gibt es?

Energiekostenmessgeräte unterscheiden sich in der Eignung für Klein- oder Großgeräte und in der Art, wie sie die Daten messen sowie darstellen.

Folgende Arten von Energiekostenmessgeräten sind erhältlich:

USB-Energiekostenmessgerät

Das USB-Energiekostenmessgerät, auch USB-Multimeter genannt, stellt die kleinste Art dar und misst den Stromverbrauch von USB-Geräten. Es dient nicht zur Stromerfassung, da USB-Geräte beinahe keinen Stromverbrauch haben, sondern zum Ermitteln fehlerhafter USB-Ports oder schadhafter USB-Hubs.

Die Geräte messen Spannungen von unter fünf Volt und zwischen eins bis zwei Ampere, um festzustellen, ob der USB-Port funktionstüchtig ist oder eine Schadsoftware installiert wurde. Das schützt Ihren Computer vor Beschädigungen. Für größere Geräte ist diese Art der Energiekostenmessgeräte ungeeignet, da es lediglich an einem USB-Port angeschlossen sein kann.

Energiekostenmessgerät für Standby-Geräte

Die zweite Art ist das Energiekostenmessgerät für Standby-Geräte, das ähnlich wie das USB-Energiekostenmessgerät funktioniert, aber ausschließlich den Stromverbrauch von Geräten im Standby-Betrieb erfasst. Daher sollte diese Art Leistungszustände von mindestens 0,1 Watt erfassen, um den geringen Verbrauch von Geräten im Standby-Modus zu ermitteln. Diese Art ist nur noch selten erhältlich, da hochwertige Energiekostenmessgeräte für Kleingeräte ebenfalls die geringen Spannungszustände erkennen können.

Energiekostenmessgerät für Kleingeräte

Die dritte Art ist leistungsfähiger als ein USB-Energiekostenmessgerät, misst jedoch ausschließlich den Strom von Kleingeräten. Dies sind:

Jedes dieser Geräte zählt zu den Kleingeräten, denn die Leistung beträgt weniger als 2000 Watt. Entscheidender ist hingegen nicht die maximale Leistungsaufnahme, sondern die minimale, denn bestenfalls sollte das Energiekostenmessgerät für Kleingeräte Leistungen von mindestens ein Watt messen können. So können Sie den Stromverbrauch exakt bestimmen.

Energiekostenmessgerät für große und mittelgroße Elektrogeräte

Die vierte und leistungsfähigste Art stellt das Energiekostenmessgerät für große und mittelgroße Elektrogeräte dar.

Dazu zählen vorrangig Haushaltsgeräte wie:

Bei diesen Energiekostenmessgeräten ist die Untergrenze von einem Watt nicht entscheidend, da die Leistungsaufnahme immer mehr als ein Watt beträgt, wohingegen die Obergrenze ausschlaggebend ist. Bestenfalls erfasst das Energiekostenmessgerät Leistungen von bis zu 3800 Watt, um selbst wahre Stromfresser zu erkennen.

Überdies schützt die hohe Leistungsaufnahme das Energiekostenmessgerät vor Beschädigungen, denn ist der angeschlossene Verbraucher zu leistungsstark, brennt das Energiekostenmessgerät durch.

Energiekostenmessgerät mit Display

Die simpelste Art der Energiekostenmessgeräte hat direkt am Gerät selbst ein Display integriert. Auf diesem können Sie jegliche Werte ablesen und den Verbrauch ermitteln.

Diese Art von Energiekostenmessgerät ist besonders günstig und einfach zu betreiben, aber sollte sich die Steckdose hinter dem Sofa befinden oder es bleibt wenig Platz, können Sie das Display schlecht ablesen. Wählen Sie diese Art ausschließlich dann, wenn Sie den Stromverbrauch von frei zugänglichen Verbrauchern messen möchten.

Energiekostenmessgerät mit Funk

Die fortschrittlichere Art der Energiekostenmessgeräte ist nicht direkt mit einem Display versehen, sondern Netzstecker und Display sind voneinander getrennt. Per Funk sendet das Energiekostenmessgerät die Werte zum Display und zeigt den Stromverbrauch sowie weitere Werte an. Dadurch kann das Energiekostenmessgerät wesentlich kleiner sein und Sie können in der Reichweite des Geräts den Verbrauch ablesen.

Überdies können Sie mit dem Display mehrere Energiekostenmessgeräte ansteuern und den Verbrauch von ihnen einzeln erfassen.

Mit Bluetooth

2,55 EURBestseller Nr. 1
NOVKIT Stromzähler für Steckdose, Energiekostenmessgerät, Stromverbrauchsmesser mit Speicherfunktion (230V / 16A...
  • Energiesparend und Umweltschutz: Dieses NOVKIT digitale Energiekostenmessgerät misst den Stromverbrauch und berechnet die Gesamtenergiekosten basierend auf dem von Ihnen eingestellten...
  • Alle Daten auf einen Blick: um Spannung(V), Leistung(W) und Stromverbrauch(KWh) zu messen, es hilft dabei, den Stromverbrauch von Geräten besser zu verstehen und energiesparende...
  • Benutzerfreundlich: Großes Display für eine klare Anzeige der Ziffern; mit der Tasten MODE/SET, legen Sie ganz einfach Strompreis fest und sehen Sie sich Überwachungsdaten an.
3,95 EURBestseller Nr. 2
VOLTCRAFT SEM6000 Energiekosten-Messgerät Bluetooth®-Schnittstelle, Datenexport, Datenloggerfunktion, TRMS,...
  • Präzise Messung und Anzeige von Leistungsaufnahme und Leistungsfaktor bis auf 3 Dezimalstellen
  • LED-Ring ändert die Farbe abhängig von der gemessenen Leistung
  • App für Android und iOS
1,09 EURBestseller Nr. 3
revolt Energiemessgerät: Digitaler Energiekostenmesser mit 180° drehbarem Display, bis 3.680 W...
  • Misst Stromverbrauch und berechnet Energiekosten • Daten überall gut ablesbar dank 180° drehbarem LCD-Display • Einfache Bedienung über 2 Tasten
  • Misst Stromverbrauch und berechnet Energiekosten • Berechnet Stromkosten nach individueller Stromtarif-Angabe (0 - 99,99 Euro/kWh einstellbar) • Belastbar bis 3.680 Watt (230 Volt / 16...
  • Großes LCD-Display mit 5,1 cm / 2" Diagonale, um 180° drehbar: überall gut abzulesen • Einfache Bedienung über 2 Tasten • Maße: 47 x 113 x 84 mm, Gewicht: 118 g

Energiekostenmessgerät mit WLAN

Die letzte Art der Energiekostenmessgeräte ist die modernste. Diese Geräte ähneln einem Energiekostenmessgerät mit Funk, haben aber kein Display im Lieferumfang integriert.

Stattdessen sind die Netzstecker über WLAN mit dem Smartphone verbunden und Sie können von dort jegliche Daten in der App ablesen. Diese Art eignet sich für Personen mit einem bestehenden Smarthome-Netzwerk, um effizienter und bequemer die Verbrauchwerte abzulesen. Dafür fällt jedoch auch der höchste Anschaffungspreis an.

Wo liegt der Vorteil von Energiekostenmessgeräten mit WLAN?

Der Vorteil der Energiekostenmessgeräte mit WLAN ist, dass sie nicht nur den Strom ablesen können, sondern als eine Art Wetterstation dienen und von überall zugänglich sind. Sie messen die Umgebungstemperatur sowie Luftfeuchtigkeit und sind aus der Ferne zu- sowie abschaltbar. Heißt, Sie können das Energiekostenmessgerät auch als Zeitschaltuhr nutzen, den Stromverbrauch währenddessen beobachten und haben alle Funktionen in einem Gerät abgedeckt.

Aktuelle Bestseller für Energiekostenmessergeräte mit WLAN im Vergleich

Bestseller Nr. 1
WLAN Steckdose mit Strommessung GreenSun Alexa Steckdose Smarte Steckdose Wlan Steckdose Smart Plug...
  • 【HINWEISE der wlan Steckdose】--① Die smarte Steckdose NUR geeignet für Wifi 2,4 GHz. ② App der wlan Steckdose verlangt genauen Standort.③ Wenn die alexa Steckdose nicht geht,...
  • 【Zeitschaltuhr Steckdose Wlan】-- Stellen Sie die Zeit zum Ein oder Ausschalten der an die Zeitschaltuhr Steckdose angeschlossenen Geräte nach Bedarf ein, angeschlossene Geräte arbeiten...
  • 【Sprachsteuerung mit Alexa & Google Home der wlan Steckdose】-- Die smate wlan Steckdose lässt sich mit der App sehr leicht einrichten und zu Apple Home & Alexa hinzufügen. Schließen...
3,99 EURBestseller Nr. 2
WLAN Steckdose mit Stromverbrauchsmesser, Vesync App Fernsteuerung, Smart Plug Kompatibel mit Alexa und Google...
  • ⚡ 【Fernsteuerung per VeSync APP】-- SURFOU WLAN Steckdose Kann Steuern Sie Ihre Geräte über Ihr Smartphone an jedem Ort und zu jeder Zeit. Auch wenn Sie im Büro arbeiten, können Sie...
  • ⚡ 【Stromverbrauch Messen & Kostenprognose】-- Die Alexa Steckdose bieten Stromverbrauchszähler und Kostenprognose Funktion. Die Daten wie Verbrauch, geschätzte Kosten usw werden in...
  • ⚡ 【Sprachsteuerung mit Alexa & Google Home】-- Die Smart Steckdose lässt sich mit der VeSync APP sehr leicht einrichten und zu Alexa & Google Home hinzufügen. Schließen Sie Ihre...
9,00 EURBestseller Nr. 3
Tapo Smart WLAN Steckdose Tapo P110 mit Energieverbrauchskontrolle, Smart Home Alexa Steckdose, funktioniert mit...
  • Energieverbrauchskontrolle - Analysieren Sie den Echtzeit- und den historischen Stromverbrauch des angeschlossenen Geräts
  • Einfache Einrichtung und Verwendung - Schnelle und einfache tägliche Einrichtung und Verwaltung über kostenlose App (kostenfrei für IOs und Android)
  • Sprachsteuerung - Aktivieren Sie Ihre smarte Steckdose mit Sprachbefehlen über Amazon Alexa oder den Google Assistant

Welche Modelle sind für die Outdoor-Anwendung geeignet?

Für die Outdoor-Anwendung sind ausschließlich Geräte geeignet, die über eine IPX-Schutzklasse verfügen. Dies ist eine besondere Zertifizierung, die das Energiekostenmessgerät vor dem Eintritt von Wasser und Staub schützt. Je höher die Zahl ist, desto besser ist das Gerät gegen Wasser- und Staubeintritt geschützt. Bestenfalls hat es mindestens eine IPX4-Schutzklasse. Diese sichert es gegen Schäden vor Spritzwasser.

Wohnen Sie an einem regnerischen Ort oder ist die Outdoor-Steckdose nicht nur Spritzwasser, sondern monsunartigen Regenfällen ausgesetzt, ist eine höhere Schutzklasse empfehlenswert.

Energiekostenmessgerät von Arendo im Test

Wo liegen die Vor- und Nachteile eines Energiekostenmessgeräts?

Vorteile

Der größte Vorteil der Energiekostenmessgeräte ist, dass sie Einsparpotenziale aufdecken. Sie erkennen, welche Geräte besonders viel Strom in Betrieb oder im Standby-Modus verbrauchen, wodurch Sie die Geräte entweder ersetzen oder abschalten können. So sparen Sie langfristig Geld, statt unentdeckte Einsparpotenziale nicht zu nutzen.

Hinzu kommt, dass Energiekostenmessgeräte simpel zu bedienen sind. Sie müssen das Gerät lediglich in die Steckdose stecken sowie den Verbraucher anschließen und das Energiekostenmessgerät ist einsatzbereit. Es erkennt den Verbrauch und zeigt ihn auf dem Display oder in der App an.

Letztlich ist das Energiekostenmessgerät flexibel einsetzbar. Sie können den Verbrauch des Kühlschranks ermitteln, es abstecken und an einen anderen Verbraucher anschließen. Sogar auf Reisen oder zu Freunden können Sie es mitnehmen und den Verbrauch ermitteln. Achten Sie lediglich darauf, dass das Energiekostenmessgerät für die Messung des angeschlossenen Verbrauchs geeignet ist und dessen Leistungswerte überhaupt erfassen kann.

Vorteile auf einen Blick:

  • erkennt Einsparpotenziale
  • simple Bedienung
  • flexibel einsetzbar

Die Nachteile

Das Problem an Energiekostenmessgeräten, insbesondere von günstigen Modellen, ist, dass sie nicht zwingend den korrekten Verbrauch ermitteln. Möchten Sie Ihren Verbrauch exakt herausfinden, müssen Sie ein Multimeter anschließen, denn das Energiekostenmessgerät zeigt immer Ungenauigkeiten an. Dies ist auf den Stromverbrauch des Geräts selbst und die Blindleistung zurückzuführen, denn Letztere berücksichtigen die wenigsten Geräte beim Ermitteln des Verbrauchs.

Überdies spart das Energiekostenmessgerät zwar Geld, aber erst, nachdem sich der Anschaffungspreis amortisiert hat.

Letztlich sind die wenigsten Energiekostenmessgeräte auf den Dauerverbrauch ausgelegt. Sie dienen lediglich zur kurzfristigen Erfassung von Verbrauchswerten. Sollten Sie das Energiekostenmessgerät über einen längeren Zeitraum in Betrieb haben, kann es bei leistungsfähigen Geräten zu heiß werden und einen Kabelbrand verursachen.

Nachteile auf einen Blick:

  • neigt zu Messungenauigkeiten
  • Anschaffungspreis muss sich amortisieren
  • ungeeignet für Dauerbetrieb

Was sollte ich beim Kauf von einem Energiekostenmessgerät beachten?

Damit das Energiekostenmessgerät Ihnen möglichst genaue Messergebnisse anzeigt und einfach zu bedienen ist, sind folgende Aspekte beim Kauf zu berücksichtigen:

Messwerte

Zuerst sollten Sie die gewünschten Messwerte oder Ihren Anwendungszweck definieren. Möchten Sie den Verbrauch eines Klein-, Mittel- oder Großgeräts messen? Oder doch einen USB-Stick auf seine Funktionalität prüfen? Überlegen Sie vor dem Kauf, mit welcher Leistung der Verbraucher arbeitet und wählen Sie das entsprechende Energiekostenmessgerät aus. Bei Kühlschränken, Trocknern oder Waschmaschinen muss das Gerät höhere Leistungen messen können als beim Messen der Leistung eines Fernsehers im Standby-Betrieb.

Ablesen

Der zweite Kauffaktor ist, wie Sie die Messwerte ablesen können. Handelt es sich um ein einfaches Energiekostenmessgerät, bei dem Sie die Messwerte lediglich am Gerät selbst ablesen können? Ist per Funk ein separates Display angeschlossen oder können Sie bequem per App den Energieverbrauch erkennen? Wählen Sie ein einfaches Energiekostenmessgerät, falls Sie ungehindert an die Steckdose kommen. Sollte sich die Steckdose hinter dem Sofa oder im Schrank befinden, wählen Sie ein Modell mit Funk und haben Sie mehrere Smarthome-Geräte, greifen Sie zur Variante mit WLAN.

Anzahl der Messwerte

Möchten Sie das Energiekostenmessgerät nicht ausschließlich zum Messen des Verbrauchs nutzen, sondern auch um weitere Werte zu ermitteln, sollten Sie zu solch einem Modell greifen.

Folgende Werte können noch zusätzlich vom Energiekostenmessgerät angezeigt werden:

  • Energieverbrauch in Kilowattstunden
  • Leistungsaufnahme in Watt
  • Spannung in Volt
  • Stromstärke in Ampere
  • Frequenz in Hertz
  • CO₂-Bilanz als ungefähren Wert
  • Blindleistung in Var
  • Scheinleistung in Va
  • Strompreis in Euro

Kindersicherung

Kinder im Haushalt erhöhen den Stromverbrauch substanziell. Sie können aber auch den gemessenen Stromverbrauch der Geräte verfälschen oder sich bei Kontakt mit dem Energiekostenmessgerät verletzen. Daher sollten Sie immer ein Gerät mit Kindersicherung wählen. Es schützt Sie vor falschen Verbrauchswerten und Ihre Kinder vor Verletzungen.

Überlastungsschutz

Ein weiteres Sicherheitskriterium ist der Überlastungsschutz. Sollte es zu einem Blitzeinschlag kommen oder Überspannungen treten auf, ist nicht nur das Energiekostenmessgerät geschützt, sondern auch der angeschlossene Verbraucher. So können Sie nicht nur Ihren Fernseher vor Beschädigungen schützen, sondern auch den Verbrauch messen.

Wie viel kostet ein Energiekostenmessgerät?

Energiekostenmessgeräte sind günstige Geräte, die bereits ab zehn Euro starten. Für diesen Preis erhalten Sie vorrangig ungenaue Geräte, die den Verbrauch nicht korrekt darstellen. Für circa 30 € sind hochwertige Modelle erhältlich, wohingegen Sie smarte Energiekostenmessgeräte erst ab circa 50 € erhalten.

Welche Energiekostenmessgerät-Tests von angesehenen Testmagazinen gibt es? Gibt es einen Test von Stiftung Warentest?

Sowohl die Computerbild als auch Stiftung Warentest testeten Energiekostenmessgeräte.

Während die Computerbild lediglich einen Vergleichsbericht veröffentlichte und erklärte, was Energiekostenmessgeräte können und welchen Anwendungszweck Sie haben, testete die Stiftung Warentest mehrere Geräte und verglich sie miteinander. Dieser Test geschah jedoch im Jahre 2009 und ist daher nicht mehr aktuell, denn zu diesem Zeitpunkt gab es keine Smarthome-Modelle.

Den ausführlichen Test von Stiftung Warentest können Sie unter folgendem Link nachlesen: test.de/Strommessgeraete-Nur-eins-ist-gut

Was sollte ich beim Einsatz von einem Energiekostenmessgerät beachten?

Der Einsatz des Energiekostenmessgeräts ist denkbar einfach und funktioniert wie folgt:

  • Energiekostenmessgerät in die Steckdose stecken
  • Verbraucher anschließen
  • Messung starten
  • nach wenigen Minuten können Sie bereits die ersten Verbrauchswerte ablesen
  • den Verbraucher vom Energiekostenmessgerät trennen, sobald die Messung abgeschlossen ist

Welche Geräte im Haushalt benötigen typischerweise besonders viel Strom?

Folgende Geräte haben typischerweise einen hohen Verbrauch:

  • Durchlauferhitzer
  • Heizungspumpen
  • Warmwasser Wärmepumpen
  • Elektroherde
  • Gefrierschränke
  • Kühlschränke
  • Lampen
  • Trockner
  • Spülmaschinen
  • Waschmaschinen
  • Fernseher

Diese Geräte haben in absteigender Reihenfolge den höchsten Stromverbrauch. Sie können allerdings nur von wenigen Geräten den Stromverbrauch tatsächlich mit dem Energiekostenmessgerät messen. Daher schließen Sie die Geräte an, die Sie messen können und ersetzen Sie den Elektroherd, falls dieser bereits 20 Jahre im Einsatz ist.

Fazit

Hochwertige Energiekostenmessgeräte messen zuverlässig den verbrauchten Strom angeschlossener Geräte und geben Auskunft darüber, ob Stromfresser in Ihrem Haushalt zu finden sind. Mit steigenden Strompreisen lohnt sich der Kauf eines Energiekostenmessgeräts immer, denn es spart Ihnen langfristig Geld.

Weiterführende Links, um Energie im Haushalt zu sparen:

5/5 - (1 vote)

Letzte Aktualisierung am 15.04.2024 um 10:20 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *