Skip to main content

Chlorreiniger Test-Überblick, Erfahrungen, Vergleich und Kaufberatung 2020/2021 [+Videos]

Das Reinigen von Oberflächen, Gegenständen oder sanitären Anlagen ist mühselig und bereitet nur den wenigsten Personen Freude. Besonders ärgerlich ist es, wenn man beim Reinigen merkt, dass das Reinigungsmittel überhaupt nicht für die Oberfläche geeignet ist. Die Folgen sind weiterhin fettige Oberflächen, Flecken auf Polstermöbel oder verkalkte Armaturen. Die Lösung für vielfältige Oberflächen, Untergründe oder Polster ist Chlorreiniger, ein Allesreiniger für Privathaushalte, der sich besoners gut zur Bekämpfung von Schimmel eignet.

Hier finden Sie:
  • Eine ausführliche Kaufberatung für aktuelle Chlorreiniger
  • Eine Zusammenfassung von unabhängigen Chlorreiniger Tests und Erfahrungen von angesehenen Testmagazinen wie Stiftung Warentest oder Ökotest mit den jeweiligen Testsiegern
  • Einen Vergleich der unserer Meinung nach aktuell besten Chlorreiniger gegen Schimmel von beliebten Herstellern und Marken wie Dm, Rossmann, Lidl, Rewe, Domestos, W5, Aldi, Bref usw. auf dem Markt
  • Aktuelle Preise und Preisvergleiche für Chlorreiniger sowie Tipps, um einen Chlorreiniger günstig online zu kaufen
Chlorreiniger Test

Chlorreiniger zur Schimmelbekämpfung im Test und Vergleich

Die aktuellen top 5 Bestseller für Chlorreiniger zur Bekämpfung von Schimmel, Viren, Keimen usw. im Vergleich:

Bestseller Nr. 1
DanKlorix Hygiene-Reiniger Grüne Frische mit Chlor, 1 x 5 L - antibakterieller Reiniger für Haus & Garten, hochwirksam gegen Bakterien, Viren, Keime & Schimmelpilze
  • Hygienische Frische, Desinfektion und Bleiche mit frischen Duft für Wohnung, Küche und Bad
  • Hochwirksam gegen Bakterien, Viren, Keime und Schimmelpilze
  • Universeller und antibakterieller Aktiv-Chlor-Reiniger für Haus und Garten, desinfiziert und beseitigt Schmutz, Keime, Ablagerungen und Gerüche
Bestseller Nr. 2
Domestos Hygiene-Reiniger (für das gesamte Haus mit Aktiv-Chlor effiziente Schimmelbeseitigung) ( 6 x 2000 ml)
  • Domestos reinigt kraftvoll im ganzen Haus
  • Er macht weiße Wäsche weiß
  • Entfernt 99,9 Prozent der Bakterien
Bestseller Nr. 3
Mellerud Schimmel Vernichter Plus Aktivchlor – Hocheffektives Schaumspray zur Schimmelentfernung auf Fliesen, Fugen, Wänden, Decken u. v. m. – 1 x 0,5 l
  • Bei Schimmelbefall muss präzise und intensiv reagiert werden - das Anti-Schimmel-Produkt vernichtet Schimmelsporen und wirkt desinfizierend, um erneuter Schimmelbildung vorzubeugen
  • Die chlorbasierte Wirkungsformel lässt Pilzansätze und Stockflecken verschwinden und eignet sich dank der besonderen Schaumformel ideal zu Behandlung von senkrechten Flächen oder Decken
  • Der Schimmel Vernichter tötet Schimmel, Bakterien, Pilzen und Algen auf Fugen, Fliesen, Mauerwerk, Holz, Kunststoffen und vielen weiteren Oberflächen ab

Letzte Aktualisierung am 4.12.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Was ist ein Chlorreiniger?

Der Chlorreiniger ist ein Überbegriff für Reiniger, die die Wirkstoffe Natriumhypochlorit oder Aktivchlor enthalten. Dabei ist Chlor nicht der einzige Bestandteil, obwohl der Name des Reinigers darauf schließen lässt. Im Chlorreiniger ist Chlor lediglich als Verbindung vorzufinden, denn reines Chlor ist ein gelbliches, leicht grünliches Gas, das in Verbindung mit anderen Zusatzstoffen seinen Zustand von gasförmig zu flüssig ändert. Dennoch bleibt Chlor flüchtig, sodass es sich in den Raumluft absetzen kann.

Wann ist der Einsatz sinnvoll?

Chlorreiniger gilt als die letzte Lösung bei verunreinigten Oberflächen oder in Gebäuden, in denen die Flächen absolut keimfrei sein müssen. Dies sind Krankenhäuser, Alten- sowie Pflegeheime, Kindergärten, Hallen- und Schwimmbäder sowie Schulen. Hinzu kommt der Einsatz in Großküchen oder anderen Anlagen, die mit keinerlei Bakterien, Viren oder Keimen in Kontakt treten dürfen.

Was kann man alles mit einem Chlorreiniger reinigen?

Chlorreiniger entfernt auf allen nicht-porösen Oberflächen den Schmutz. Dies sind nicht-poröse Kunststoffe, Fliesen, Keramik im Sanitärbereich oder auch auf lasierten Flächen. Von der Anwendung auf porösen Kunststoffen ist jedoch abzuraten, da der Reiniger diese beschädigt. Kleidung hingegen ist ausschließlich dann mit einem Chlorreiniger zu bearbeiten, wenn er sie ausbleichen soll. Andernfalls sorgt er für Flecken, die im Nachhinein nicht mehr herauszuwaschen sind.

Wie funktioniert Chlorreiniger?

Chlorreiniger besteht aus einem Gemisch aus Chlor und weiteren Stoffen, die das Gas verflüssigen. In diesem Zustand gelangt es auf Oberflächen, setzt sich dort fest, um im Anschluss den Schmutz oder sonstigen Ablagerungen zu lösen. Da Chlorreiniger Fettverbindungen und andere Verbindungen von organischen Stoffen zerstört, können diese nicht mehr haften und lösen sich. Dadurch reinigt der Chlorreiniger Oberflächen.

Welche Arten von Chlorreinigern gibt es?

Jedes Reinigungsmitteln ist in unterschiedlichen Arten und Ausführungen verfeinert, um den individuellen Reinigungszweck erfüllen zu können. So auch beim Chlorreiniger, weshalb folgende Arten erhältlich sind:

Der Chlorreiniger für das Badezimmer

Im Badezimmer bestehen die hartnäckigsten Flecken nicht aus Fett, sondern aus Kalk. In Regionen mit besonders kalkhaltigem Wasser entstehen die Flecken in Windeseile und lassen sich nur mühsam entfernen. Der Chlorreiniger löst dieses Problem, denn mit Wasser verdünnt und einem weichen Tuch strahlen Armaturen und Oberflächen innerhalb weniger Minuten wie neu.

Hierfür ist kein spezieller Chlorreiniger vonnöten, denn durch das Verdünnen mit Wasser verliert er ohnehin einen Großteil der Reinigungskraft. Dadurch, dass der Stoff Chlor jedoch stark mit Kalk reagiert, ist hierbei kein ,,härterer” Reiniger vonnöten.

Badezimmer Fugen reinigen mit Chlor Reiniger:

Für die Waschmaschine 

Die Waschmaschine ist die ideale Brutstätte für Bakterien, Keime und Schmutz. Das feuchte Klima und zahlreiche warme Zwischenräume bieten jeglichen Kleintieren optimalen Raum zum Wachsen. Problematisch ist dabei nicht nur der gesundheitliche Aspekt, sondern auch die Wäsche, die die Waschmaschine nicht mehr säubern kann.

Der Chlorreiniger für die Waschmaschine befreit diese von jeglichen Partikeln, indem der Nutzer ihn in einem 1:1 Verhältnis mit Wasser mischt und die Trommel mittels eines Putzlappens abwischt. Der Chlorreiniger darf jedoch nie mit Kunststoff in Kontakt kommen, insbesondere im Waschmittelfach nicht. Eine weitere Möglichkeit stellt eine Mischung im Verhältnis 1:8 dar, mit einem Teil Reiniger und acht Teilen Wasser. Diese Mischung gibt der Anwender in die Spülkammer und startet den Waschgang. Das reinigt ebenfalls die Waschmaschine.

Zur Bekämpfung von Schimmel  🧫 

Zur Bekämpfung von Schimmel empfiehlt sich ein Chlorreiniger, der mit einem Sprühkopf versehen ist. Der Sprühkopf verteilt den Chlorreiniger in einem feinen Schaum auf der Oberfläche und löst so langsam den Schimmel. Insofern er mit Duftstoffen versehen ist, eliminiert er den typischen Schimmelgeruch. Dennoch sollte der Anwender immer ein Fenster zusätzlich öffnen, um etwaige Schimmelsporen oder Rückstände des Reinigers verdampfen zu lassen.

Für die Toilette

Der Chlorreiniger für die Toilette unterscheidet sich nicht vom Chlorreiniger für das Badezimmer, denn die Toilette besteht aus denselben Materialien wie andere Armaturen im Badezimmer. Daher kann der Anwender auch hier einen Putzlappen nehmen, um die Oberflächen der Toilette zu reinigen und Bakterien oder Viren zu töten.

Gegen Unkraut

Chlorreiniger ist stark ätzend und vernichtet jegliche Organismen, insofern die Konzentration des Gemischs stark genug ist. Unkraut und jegliche andere Pflanzen sterben daher durch einen Chlorreiniger ab. Der Anwender muss lediglich den Reiniger in einem Verhältnis von 1:5 mit Wasser mischen und das Gemisch in eine Sprühflasche geben. Im Anschluss das Gemisch vorsichtig auf die Stellen aufsprühen, an denen das Unkraut wächst. Da Chlorreiniger stark ätzend ist, sollte er nie reichhaltig auf jeglichen Untergründen verteilt werden, insbesondere nicht auf Böden, da dies das Grundwasser verunreinigt.

Zum Holz bleichen

Das Bleichen von Holz mit Chlorreiniger ist eine veraltete Methode. Da Chlorreiniger nur mühsam recycelbar ist, sollte der Anwender stattdessen zu anderen Reinigern greifen.

Wo liegen die Vor- und Nachteile von Chlorreinigern?

Die Vorteile


Chlorreiniger ist ein Reinigungsmittel, das vielseitig jegliche Oberflächen und Untergründe reinigt. Sollte ein Fleck zu hartnäckig sein, Schimmel die Oberflächen belasten oder Unkraut den Rasen belasten, ist der Chlorreiniger das Mittel der Wahl.

Darüber hinaus entfernt der Chlorreiniger nicht nur Schmutz und sonstige Partikel, sondern neutralisiert auch deren Gerüche.

Letztlich ist Chlorreiniger eines der wenigen Reinigungsmittel, das Oberflächen von Viren, Bakterien oder anderen gefährlichen Stoffen befreit. Dies ist insbesondere in Krankenhäusern, Großküchen oder Alten- sowie Pflegeheimen von Vorteil.

Vorteile im Überblick:

  • befreit jegliche Oberflächen und Untergründe von unterschiedlichsten Arten von Schmutz
  • neutralisiert Gerüche
  • befreit jegliche Untergründe von Viren und Bakterien

Die Nachteile


Die Reinigungskraft des Chlorreinigers ist nicht nur mit Vorteilen behaftet, sondern auch mit schwerwiegenden Nachteilen. Chlor ist ein hochgiftiges Gas, das selbst in flüssiger Form weiterhin stark ätzend ist. Der Anwender sollte nie direkten Hautkontakt mit dem Mittel haben, da es sonst zu Reizungen der Haut kommt. Noch schlimmer ist der Kontakt mit Schleimhäuten, die der Reiniger stark verätzt.

Doch nicht nur die Haut, auch die Atemwege sind stark betroffenen von dem Reinigungsmittel, weshalb immer mindestens ein Fenster geöffnet sein sollte. Andernfalls breitet sich ein unangenehmer Chlorgeruch im Raum aus, der nicht nur stark riecht, sondern auch der Gesundheit schadet.

Letztlich darf der Anwender Chlorreiniger nicht auf allen Oberflächen verwenden. Dieser ist stark ätzend und zerstört insbesondere nicht-beschichtete Oberflächen. Kunststoffe und andere nicht-beschichteten Oberflächen lösen sich nach der Behandlung mit Chlorreiniger auf oder werden porös.

Nachteile auf einem Blick:

  • giftig
  • reizt Haut und Atemwege bei Kontakt
  • riecht unangenehm
  • zerstört nicht-beschichtete Oberflächen

Was sollte ich beim Kauf von Chlorreiniger beachten?

Damit der Chlorreiniger effizient die gewünschte Oberfläche reinigt, ist vor dem Kauf auf folgende Punkte zu achten:

Der Anwendungszweck

Der Anwendungszweck/Einsatzbereich des Chlorreinigers beschreibt das spezialisierte Reinigungsmittel für entsprechende Oberflächen. Da Chlorreiniger nur mit wenigen Zusatzstoffen versehen ist, ändert lediglich die Konsistenz den Anwendungszweck. Ein Oberflächenreiniger für das Badezimmer sollte eher schaumförmig sein, wohingegen der Reiniger für die Waschmaschine flüssig sein darf.

Der Geruch

Die Geruchsbelästigung durch den Chlorreiniger sollte nicht zu stark sein, da er sonst bereits beim Öffnen den Anwender vom Reinigen fernhält. Allerdings darf der Geruch nicht zu stark durch Duftstoffe abgeschwächt sein, da sonst die Gefahr besteht, dass der Anwender die ätzende Wirkung des Mittels unterschätzt.

Die Größe

Möchte der Anwender lediglich das Bad oder andere kleine Oberflächen mit dem Reiniger bearbeiten, ist eine Sprühflasche mit einem Inhalt von 500 bis 750 ml ausreichend. Für das regelmäßige Bearbeiten von sanitären Anlagen empfiehlt sich jedoch ein Gebinde mit einem Inhalt von circa fünf Litern.

Wie viel kostet ein Chlorreiniger?

Chlorreiniger ist ein günstiges Reinigungsmittel und kostet, je nach Größe, zwischen drei und 30 Euro.

Kann Chlorreiniger gefährlich sein? Was passiert, wenn man ihn einatmet?

Chlorreiniger ist ein Gemisch aus mehreren Zusätzen inklusive Chlor. Chlor ist stark ätzend, wirkt reizend auf die Haut und zerstört die Schleimhäute in Nase, Rachen und Augen. Allerdings passiert dies nicht beim Öffnen des Kanisters oder der Sprühflasche, sondern erst nach dem mehrmaligen und dauerhaften Einatmen von Chlorgasen.

Sollte der Anwender über mehrere Minuten dem Gas ausgesetzt sein, macht sich dies durch die folgenden Symptome bemerkbar:
  • tränende Augen
  • Reizungen in der Nase
  • Husten
  • Erstickungsgefühle
Sollten diese Symptome auftreten, sofort einen Krankenwagen rufen oder den Notarzt kontaktieren, da Lebensgefahr herrscht.

Welche Chlorreiniger Tests von angesehenen Testmagazinen gibt es? Gibt es einen Test von Stiftung Warentest?

Weder die Stiftung Warentest noch ein anderes angesehenes Testmagazin hat bisher einen Test zu Chlorreinigern veröffentlicht. Die Stiftung Warentest riet jedoch in einem Bericht von 2014 von Chlorreinigern im WC ab, da diese mit Gels in der Toilette reagieren können und sich so giftiges Chlorgas bildet.

Was sollte ich beim Einsatz von Chlorreinigern beachten?

Vor dem Einsatz von Chlorreinigern ist auf folgende Sicherheitsmaßnahmen zu achten:
  • ein Fenster öffnen
  • Handschuhe anziehen
  • alte Putzlappen verwenden
  • etwaige Gebrauchshinweise des Reinigers beachten
Sind die Sicherheitsmaßnahmen beachtet, kann der Reiniger eingesetzt werden. Diesen entsprechend der Gebrauchshinweise auf der Oberfläche mit einem alten Putzlappen verteilen, circa 15 Minuten einwirken lassen und anschließend gründlich mit Wasser entfernen. Dies verhindert, dass Rückstände haften bleiben, die dem Anwender beim Nutzen der Oberflächen schaden.

Ähnliche Tests und Vergleiche:

Fazit

Chlorreiniger ist ein vielseitiger, aber auch gefährlicher Reiniger. Er beseitigt Schmutz, Viren, Bakterien und auch Unkraut, insofern der Anwender die Gebrauchshinweise des jeweiligen Reinigers beachtet. Dennoch sollte Chlorreiniger immer die letzte Lösung darstellen, da er hochgiftig und schädlich für die Umwelt ist.

5/5 - (1 vote)


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*