Skip to main content

Badewannen Einstiegshilfen Test-Überblick, Vergleich und Kaufberatung 2020/2021

Ein warmes, erholsames Bad in der Wanne ist nicht nur bei Krankheiten äußerst angenehm, sondern auch nach einem harten Arbeitstag. Für Kinder ist die Wanne eine Spielwiese und für ältere Menschen ein Erholungsbad. Besonders ältere Menschen müssen jedoch aufpassen, in der rutschigen Wanne nicht zu stürzen. Hierfür sind rutschfeste Matten eine Alternative, noch besser ist eine Badewannen Einstiegshilfe. Sie beugt Verletzungen vor und schützt die Menschen im Alter.

Die aktuellen top 5 Bestseller für Badewannen Einstiegshilfen im Vergleich:

Bestseller Nr. 1
WENKO Badewannen-Einstiegshilfe Secura Weiß - verstellbar, belastbar bis 150 kg, Aluminium, 23 x 52 x 22.5-39.0 cm, Weiß
  • Für Jedermann: Ob kleine Kinder, Senioren, Personen mit Gleichgewichtsstörungen oder nach einer Operation, jeder braucht einmal Halt. Dieser Griff unterstützt dabei speziell das Einsteigen und Aussteigen aus der Badewanne.
  • Kinderleichte Anbringung: Die Aufstehhilfe lässt sich ganz einfach am Badewannenrand einhängen und feststellen. Der Verstellbereich beträgt 6,5 bis 13,5 cm und ist passend für alle handelsüblichen Wannen.
  • Hochwertige Materialien: Die Einstiegshilfe ist aus stabilem Aluminium und rutschfestem Polyamid gefertigt und ist belastbar mit bis zu 150 kg.
Bestseller Nr. 2
flexilife Badewannenstufe Badewanneneinstiegshilfe Badewannentritt mit Haltegriff
  • VIELSEITIGKEIT: sehr flexible für Dusche oder Badewanne einsetzbar aber auch als Tritt für den Campingurlaub oder als Alltagshilfe nutzbar
  • STABILE KONSTRUKTION: die Stufen sind fest miteinander verbunden, verrutschen der Stufen nicht möglich
  • GRIFF: der Haltegriff erhöht die Sicherheit enorm, der Griff lässt sich auf beiden Seiten montieren
Bestseller Nr. 3
WENKO Badewannen-Einstiegshilfe Secura Silber - verstellbar, Aluminium, 24.5 x 52.5 x 23 cm, Aluminium
  • Für Jedermann: Ob kleine Kinder, Senioren, Personen mit Gleichgewichtsstörungen oder nach einer Operation, jeder braucht einmal Halt. Dieser Griff unterstützt dabei speziell das Einsteigen und Aussteigen aus der Badewanne.
  • Kinderleichte Anbringung: Die Aufstehhilfe lässt sich ganz einfach am Badewannenrand einhängen und feststellen. Der Verstellbereich beträgt 6,5 bis 13,5 cm und ist passend für alle handelsüblichen Wannen.
  • Hochwertige Materialien: Die Einstiegshilfe ist aus stabilem Aluminium und rutschfestem Polyamid gefertigt und ist belastbar mit bis zu 150 kg.
Bestseller Nr. 4
RIDDER Assistent A00300101 Badewanneneinstiegshilfe, Wannengriff, Einstiegshilfe, weiß
  • Die Badewannen-Einstiegshilfe erleichtert mit einer Höhe von ca. 54 cm den Ein- und Ausstieg in die Badewanne enorm
  • Ausgestattet mit einer rutschhemmenden Grifffläche gibt die Wanneneinstiegshilfe sicheren Halt
  • Die Badewannen-Einstiegshilfe ist geeignet für Wannen mit einer Schenkelbreite von 6 – 13 cm
Bestseller Nr. 5
RIDDER Assistent A0260001 Badewannen-Einstiegshilfe mit Saugern Premium weiß
  • Kein Bohren und kein Kleben, die Einstiegshilfe hält dank der 12, 5 cm großen Sauger
  • Die Wanneneinstiegshilfe kann jederzeit ohne Rückstände demontiert werden
  • Bei Idealbedingungen hält die Einstiegshilfe ein Gewicht von maximal 120 kg

Letzte Aktualisierung am 23.06.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Was ist eine Badewannen Einstiegshilfe?

Eine Badewannen Einstiegshilfe ist ein Gegenstand, der es hauptsächlich älteren Menschen ermöglicht, sicher und unfallfrei in eine Badewanne einzusteigen. Die Einstiegshilfe selbst ist entweder ein Griff, eine Stufe oder eine Stange.

Wie funktioniert eine Badewannen Einstiegshilfe?

Die Badewannen Eintiegshilfe fungiert, je nach Gestaltung, als rutschfeste Stufe oder als Griff zum Festhalten. Durch die rutschfeste Stufe verringert sich die Einstiegshöhe und der Eintritt in die Wanne ist angenehmer. Der Griff und die Stange reduzieren zwar nicht die Einstiegshöhe, bieten dafür aber jederzeit festen und sicheren Halt. Die Person kann eine wesentlich größere Körperspannung beim Betreten der Wanne aufbauen und verringert so ihre Unfallgefahr.

Welche Arten von Badewannen Einstiegshilfen und welche Alternativen gibt es?

Die Badewannen Einstiegshilfe ist als (mobiler) Griff, als Bügelgriff, als rutschfeste Trittstufe und als Stange erhältlich. Alternativ stehen noch ein Badewannenlift oder ein Wannensitz zur Verfügung, um sicher in die Wanne zu steigen.

Der mobile Griff

Der mobile Griff als Einstiegshilfe ist ein Kunststoff- oder Edelstahlgriff, der an den Enden mit Saugnäpfen versehen ist. Sobald der Nutzer die Klappen öffnet, saugt sich der Saugnapf an, schließt er sie, bleibt der Saugnapf fest an der Wand. Hierfür die Saugnapffläche vorher etwas befeuchten, sodass der Halt garantiert ist. Eine Sicherheitswarnung auf dem Griff zeigt an, sobald das Vakuum nachlässt und der Halt nicht mehr garantiert ist. Darüber hinaus ist besonders auf die maximale Gewichtsbelastung zu achten, da es sonst zu Unfällen kommen kann, wenn sich der Griff löst. Vorteil der Griffe ist ihre Flexibilität, der Nachteil ist die maximale Belastungsgrenze für übergewichtige Personen. Diese ist im Verhältnis zu anderen Einstiegshilfen geringer.

Der feste Griff

Der feste Griff ist häufig aus (gebürstetem Edelstahl) und oberhalb des Wannenrands, in der Wand integriert. Diese Integration ermöglicht, dass der Griff eine wesentlich höhere Belastungsgrenze als der mobile Griff aufweist und daher für besonders schwere Personen geeignet ist. Der Nachteil ist dafür, dass die Installation meist durch einen Handwerker erfolgen muss und der Griff nicht mobil einsetzbar ist.

Der Bügelgriff

Der Bügelgriff ist, wie der mobile Griff, nicht fest in der Wand installiert, sondern sitzt am Wannenrand auf. Dort kann die Person sich festhalten, während sie in die Wanne steigt. Hinzu kommt, dass die meisten Bügelgriff mit einer Handtuchhalterung ausgestattet sind und so eine weitere Funktion erfüllen, denn das Handtuch ist griffbereit, weshalb selbst beim Abtrocknen die Unfallgefahr relativ gering ist. Die Montage ist ähnlich simpel wie beim mobilen Griff, wodurch der Bügelgriff ähnlich mobil ist. Allerdings verringert auch er nicht die Einstiegshöhe beim Betreten der Wanne.

Die Trittstufe

Die rutschfeste Trittstufe unterscheidet sich von den bisherigen Einstiegshilfen dadurch, dass sie lediglich die Einstiegshöhe verringert. Für ältere Personen ist die Koordination des Hebens eines Beines sehr schwer, weshalb hierbei die meisten Stürze entstehen. Die rutschfeste Trittstufe verringert die Höhe, sodass die Koordination leichter fällt. Allerdings kann sich die Person nirgends festhalten währenddessen, weshalb eine Kombination aus Griff und Stufe die beste Alternative darstellt.

Die Boden-Deckenstange

Die Boden-Deckenstange besteht meist aus Aluminium und steht neben der Badewanne. An ihr kann sich die Person festhalten, während sie in die Badewanne steigt. Ein integriertes Gasdrucksystem im Stangeninneren presst die Stange an die Decke und in den Boden, sodass sie beim Festhalten nicht umfällt. Ihr Vorteil ist, dass sie mit beiden Händen umgriffen werden kann und die Person so eine noch bessere Körperspannung aufbaut, als bei einem einhändigen Griff.

Der Badewannenlift

Der Badewannenlift ist ein elektrischer Drehsitz, der beim Ein- und Aussteigen aus der Wanne hilft. Die Person setzt sich auf diesen, badet und der Sitz befördert sie im Anschluss wieder aus dem Wasser. Das Problem ist jedoch die Wannenhöhe, denn, um den Sitz zu erreichen, muss die Person dennoch die Wannenhöhe bewältigen. Hinzu kommt der hohe Preis des Gerätes.

Der Wannensitz

Der Wannensitz ist die kostengünstigere Alternative zum Badewannenlift. Der Wannensitz funktioniert nach demselben Prinzip wie der Wannenlift, mit der Ausnahme, dass er nicht elektrisch ist. Daher stellt auch beim Wannensitz die Badewannenhöhe ein Problem dar.

Wo liegen die Vor- und Nachteile einer Badewannen Einstiegshilfe?

Die Vorteile

Der größte Vorteil von Badewannen Einstiegshilfen ist der sichere Halt, den ältere Menschen bekommen. Menschen, die unter Bewegungseinschränkungen leiden, Muskelschwächen haben oder sich unwohl fühlen beim Betreten der Wanne, bekommen ein völlig neues Gefühl und können alltägliche Aufgaben wieder übernehmen. Darüber hinaus ist die Bandbreite der verfügbaren Einstiegshilfen sehr groß. Sowohl mobile Lösungen, als auch fest installierte stehen dem Käufer zur Verfügung. Daher kann, je Schwere der Behinderung oder der gewünschten ,,Stütze”, auf eine passende Einstiegshilfe zurückgegriffen werden. Letztlich bieten Einstiegshilfen den großen Vorteil, dass sie miteinander kombinierbar sind. Die häufigste Kombination aus rutschfester Trittstufe und einem (mobilen) Griff verringert die Einstiegshöhe und bietet zugleich einen sicheren Griff, um sich festzuhalten. So ist die Person doppelt geschützt und minimiert ihr Verletzungsrisiko. Vorteile auf einen Blick:
  • Vermittelt ein Gefühl von Sicherheit
  • Für jede Behinderung/Einschränkung eine passende Einstiegshilfe
  • Mehrere Einstiegshilfen miteinander kombinierbar

Die Nachteile

Die Installation von altersgerechten Maßnahmen für das Seniorenbad sind meist mit Bohrungen verbunden. Ein mobiler Griff ist zwar praktisch für den Urlaub, jedoch verringert sich mit der Zeit das Vakuum und der Griff löst sich während der Nutzung. Daher ist ein fester Griff für den Heimgebrauch die logische Konsequenz, dieser erfordert jedoch handwerkliches Geschick bei der Installation, um zu verhindern, dass sich der Griff ebenfalls löst. Letztlich sind auch einem installierten Griff Grenzen bei der Belastung gesetzt. Ist die Person übermäßig schwer, kann es sein, dass selbst ein fest installierter Griff sich während des Nutzens löst. Nachteile auf einen Blick:
  • Häufig Bohrungen notwendig
  • Maximale Belastungsgrenze schnell erreicht

Was sollte ich beim Kauf einer Badewannen Einstiegshilfe beachten?

Damit die Unfallgefahr möglichst minimal und die Badewannen Einstiegshilfe langlebig sowie qualitativ hochwertig ist, ist vor dem Kauf auf folgendes zu achten:

Rutschfeste Flächen

Falls die Einstiegshilfe mit Trittflächen versehen ist oder es sich um eine Trittstufe handelt, ist darauf zu achten, dass jede Oberfläche gummiert ist oder über eine rutschfeste Auflage verfügt. Selbst Griffe sollten Noppen oder eine Gummierung aufweisen, sodass fester Halt gegeben ist. Das verhindert, dass die Einstiegshilfe ähnlich rutschig wie eine Badewanne ist und somit keinen Nutzen hat. Hinzu kommt, dass die Füße (falls welche vorhanden) ebenso rutschfest sein müssen, sodass die Einstiegshilfe während des Einstiegs nicht verrutscht.

Kratzfeste Einstiegshilfen

Die Badewanne soll nicht nur funktionell, sondern auch schön sein. Darüber hinaus sind Kratzer nicht nur visuell problematisch, sondern beschädigen auch die wasserfeste Oberfläche der Wanne. Daher sollte vor dem Kauf der Einstiegshilfe darauf geachtet werden, dass sie über keine spitzen Stellen verfügt, die die Wanne beschädigen.

Simple Installation

Da speziell ältere Menschen die Einstiegshilfe kaufen und nicht immer angewiesen sein möchten auf Verwandte, sollte die Installation so einfach wie möglich sein. Bestenfalls ist die Einstiegshilfe fertig aufgebaut und die Installation sollte selbsterklärend sein. Das garantiert ein minimales Verletzungsrisiko und einen schnellen Gebrauch der Einstiegshilfe.

Die maximale Belastungsgrenze

Die maximale Belastungsgrenze schwankt von Einstiegshilfe zu Einstiegshilfe. Die meisten Einstiegshilfen garantieren festen Halt bei bis zu 120 kg. Es sind jedoch auch wenige Modelle mit geringeren Belastungsgrenzen erhältlich. Trittstufen können sogar Personen mit bis zu 180 kg aushalten.

Wie viel kostet eine Badewannen Einstiegshilfe?

Je nach Modell/Einstiegshilfe variiert der Preis. Folgende Preise für unterschiedliche Modelle sind möglich:
  • Der mobile Griff kostet zwischen 15 und 70 Euro
  • Der feste Griff kostet (ohne Montage) zwischen 15 und 40 Euro
  • Der Bügelgriff kostet zwischen 20 und 60 Euro
  • Die rutschfeste Trittstufe kostet zwischen 20 und 40 Euro
  • Die Boden-Deckenstange kostet zwischen 50 und 300 Euro
  • Der elektrische Badewannenlift kostet mindestens 200 Euro und der Preis nach oben hin ist offen
  • Ein Wannensitz kostet circa 200 Euro

Was sollte ich beim Einsatz von einer Badewannen Einstiegshilfe beachten?

Der Einsatz und das Baden mithilfe einer Einstiegshilfe erfordert einige Vorbereitungen, sodass der Nutzer möglichst ungefährlich duschen kann. Folgende Schritte sind beim Nutzen einer Einstiegshilfe zu beachten:
  • Die rutschfeste Trittfläche (falls vorhanden) auf den Boden stellen und schauen, ob sie sich verschieben lässt
  • Lässt sie sich verschieben, die Gummifüße checken und bei Bedarf eine neue kaufen
  • Lässt sie sich nicht verschieben, langsam und mit einem Bein auf die rutschfeste Trittfläche stehen und das nächste heranziehen
  • Nun die Einstiegshilfe (Griff jeglicher Art oder Stange) mit mindestens einer Hand fest umgreifen und Körperspannung aufbauen
  • Langsam den ersten Fuß in die Wanne setzen und den Griff nicht loslassen
  • Den zweiten Fuß fest in der Wanne aufsetzen und möglichst stabil stehen
  • Nun langsam in die Wanne herabsetzen und den Griff so spät wie möglich loslassen
  • Baden
  • Denselben Prozess in umgekehrter Reihenfolge wiederholen

Badewanneneinstiegshilfen Test-Übersicht und Vergleich: Fazit

Einstiegshilfen erleichtern älteren Menschen oder Personen mit Behinderungen/Einschränkungen den Alltag und lassen es zu, das trotz der Einschränkungen, dennoch ein gewisser Grad an Autonomie bleibt. Das Baden ist ein sehr intimer Moment, den viele Menschen ungern teilen, daher unterstützt die Einstiegshilfe die Personen, sodass sie ohne externe Hilfe zurechtzukommen. Besonders hilfreich ist dabei die Kombination aus einer rutschfesten Trittfläche und einem stabilen Griff, um das Verletzungsrisiko so gering wie möglich zu halten.


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*