Duschabzieher Test-Überblick, Vergleich und Kaufberatung 2019

Hier finden Sie:

  • Eine Zusammenfassung von unabhängigen Duschabzieher Tests von angesehenen Testmagazinen wie Stiftung Warentest mit den jeweiligen Testsiegern
  • Eine ausführliche Kaufberatung für Duschabzieher aus Edelstahl, Kunststoff und Silikon
  • Tipps, um einen Duschabzieher günstig online zu kaufen und aktuelle Erfahrungen
  • Einen Vergleich der unserer Meinung nach aktuell besten Duschabzieher von beliebten Marken wie Wenko, Tschibo, Leifheit, Ikea, Sprinz, Obi, Dm, Rossman, Vileda, Dusar usw. auf dem Markt

Der Duschabzieher – ein Utensil das in keinem Bad fehlen sollte. Insbesondere eine Dusche mit Glaswänden weist oftmals lästige Wasserflecken auf, die dann in kurzer Zeit den Glanz trüben können. Doch um nicht andauernd die Duschkabine zu putzen, kann man sich auch ganz einfach einen Duschabzieher zulegen. Das nützliche Hilfsmittel kann dann nach jedem Duschdurchgang zum Abziehen der Glaswände verwendet werden. Dieser Vorgang dauert dabei nur wenige Minuten, sodass Wasserflecken keine Chance mehr haben. Darüber hinaus spart man sich zusätzlich viel Ärger, Zeit und Arbeit.

Die aktuellen top 5 Bestseller für Duschabzieher im Vergleich:

AngebotBestseller Nr. 3


Love-KANKEI Edelstahl Duschabzieher Duschwischer mit Silikon-Wischlippe, Inkl. 1 Ersatzlippe

  • STREIFENFREIES ABZIEHEN: Dank des hitzebeständigen und kaltbeständigen Silikon wird das Wischblatt im Sommer nicht zu weich und im Winter nicht zu hart sein. Das garantiert eine größere Kontaktfläche und ermöglicht ein tropfen- und streifenfreies Reinigungsergebnis.
  • AUSGEZEICHNETE AUSFÜHRUNG: Was garantiert auch das STREIFENFREIES ABZIEHEN vom Love-KANKEI Duschwischer? - Das ganz gerade Wischblatt. Das ist gleichzeitig fest, biegsam und zudem präzise ausbalanciert, um mit gleichmäßig stabilem Druck eine einfache und streifenfreie Reinigung von Glasoberflächen zu ermöglichen. Jedes Packung enthält eine Ersatzlippe. Die Austauchung ist einfach.
  • ROSTFREIER EDELSTAHL GRIFF: Für Hygiene und Sauberkeit im Bad sind Edelstahl Duschabzieher eine große Hilfe. Aus verchromtem und rostfreiem Edelstahl sieht er modern und edel aus. Der Ergonomische Griff macht die Handhabung angenehmer und einfacher.
  • MULTIFUNKIONAL: Dieser Duschabzieher mit der Größe von ca. 16,5 x 25 cm eignet sich nicht nur für Duschwände und Duschkabine sondern auch für Spiegel, Tisch, und Fenster(am besten die Fenster mit mehreren Glasstücken) im Badezimmer, Büro, Restaurant, Hotels sowie Haushalt.

Bestseller Nr. 4


Stracks Edelstahl Duschabzieher rostfrei - Kinderleichte Montage - Abzieher für die Dusche mit Halterung ohne Bohren - Shower Squeege mit extra Extrawischblatt

  • 🚿 HOCHWERTIGES MATERIAL - Mit seinem hochwertigen Stahl ist der Stracks Wasserabzieher ein wahrer Duschbegleiter. Die Wischlippe besteht aus hochwertigem Silikon, welches das streifenfreie Abzieherlebnis einmalig macht!
  • SCHNELLE ANBRINGUNG - Der Shower Squeegee von Stracks ist nicht nur langlebig, sondern auch ein echter Benutzerfreund. Der moderne Duschwischer kann in Sekundenschnelle angebracht werden und ist somit sofort einsatzbereit!
  • MIT EXTRA WISCHLIPPE - Unsere hochwertigen Wischlippen sind zwar für eine enorm hohe Lebensdauer ausgelegt. Nichtsdestotrotz gilt bei uns nicht nur das Unternehmensmotto: "Qualität über Quantität, sondern auch "Doppelt hält besser"!
  • 🔗 ZUVERLÄSSIGER HALT - Durch das zusätzliche Klebe-Tape des Vorreiters 3M, hält der Scheibenabzieher zuverlässig auf jeder Oberfläche. Ob raue Schiefersteinwände oder unebene Mosaikwände, der Stracks Badabzieher klebt bombenfest!

Letzte Aktualisierung am 26.08.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Was ist ein Duschabzieher?

Das typische Modell eines Duschabziehers zeigt sich mit einem Handgriff und einer Wischlippe. Mithilfe des Handgriffs ist sowohl die Optik als auch der Komfort gegeben. Des Weiteren lässt sich der Komfort durch verschiedene Materialien und Formen ergänzen bzw. beeinflussen.

So gibt es im Hinblick auf die Form eines Duschabziehers sowohl die ergonomische als auch die einfache Variante. Der wohl wichtigste Punkt stellt allerdings die Wischlippe dar, denn diese ist ausschlaggebend für die Funktionalität des Duschabziehers. So ist das Material der Wischlippe entweder Gummi oder (in eher selteneren Fällen) Silikon. Dabei zeigen beide Materialien ähnliche bekannte Vorteile, der einzige Unterschied zeigt sich wiederum beim Härtegrad des Gummis. Denn Wischlippen mit einem harten Gummi sind für überaus glatte Oberflächen vorgesehen, sodass diese beim Wischen der Glasscheiben einer höheren Druckausübung standhalten können.

Wischlippen die aus einem weichen Gummimaterial bestehen, sind vor allem für unebene Flächen geeignet, denn das Material passt sich um einiges besser beim Wischen an die Oberfläche an.

Wie funktioniert ein Duschabzieher?

Ein Duschabzieher ist für unterschiedliche Flächen geeignet. Doch vor allem feste und glatte Flächen, darunter Kunststoff, Glas, Metall und Holz profitieren von einem Duschabzieher. Hinzu kommen außerdem gekachelte sowie geflieste Flächen (ausgenommen der Fugenbereich). Zementböden bieten ebenfalls einen weiteren überaus geeigneten Einsatzbereich. Weitere mögliche Einsatzgebiete können zudem sein:

Die Küche

Ein Duschabzieher kann auch seinen Einsatz in der Küche finden, so bietet er die Möglichkeit Brösel, Abtropfwasser vom Abwasch sowie grobe Verschmutzungen schnellstmöglich zu entfernen. Demnach lassen sich auf der Arbeitsfläche auch größere Wassermengen ohne Weiteres von der Richtung Küche zum Waschbecken leiten.

Der Außenbereich

Vor allem Platzregen machen das Entfernen des Wassers von Gartenmöbeln zu einer doch anstrengenden Angelegenheit. Dabei ist auch in diesem Fall ein Duschabzieher mehr als hilfreich, denn das Wasser kann von glatten Oberflächen recht schnell entfernt werden. So erspart man sich vor allem das mehrmalige Abwischen.

Die Auto-Außenscheiben

Sowie Glas oder Spiegel im Badezimmer bietet sich auch in diesem Fall der Duschabzieher als schnelles und auch praktisches Reinigungsutensil an. Mit dem Zusatz des verlängerten Griffs ist es auch kleineren Menschen möglich ohne Weiteres die Außenscheiben des Autos vollständig zu reinigen.

Welche Arten von Duschabziehern gibt es?

Häufig kommt es vor das die Produktgruppe der Duschabzieher entweder Fensterwischer, Glas- oder Fensterabzieher beinhaltet. Der Grund dafür ist der vielseitige Produkteinsatz, sodass oftmals mit diesen Bezeichnungen dasselbe Produkt gemeint ist.

Bei Produkten für Fenster und Dusche gibt es allerdings einen Unterschied im Hinblick auf die Aufmachung der Produkte. Demnach sind Fensterabzieher in manchen Fällen nicht nur mit einer Lippe, sondern auch mit einem Reinigungsschwamm ausgerüstet. So lässt sich das Fenster zuallererst säubern, um daraufhin mit der dazugehörigen Lippe von der restlichen Nässe befreit zu werden.

Der Vergleich zu herkömmlichen Abziehern zeigt, dass ein Badwischer vom Hersteller mit einem zusätzlichen Bezug überzogen wurde. So ist es möglich den Schmutz in den Fliesenfugen zu entfernen, sodass eine best mögliche Reinigung gewährleistet werden kann. In den restlichen Bereichen sind Fliesen- und Badwischer komplett gleich.

Wo liegen die Vor- und Nachteile eines Duschabziehers?

Das klassische Modell eines Duschabziehers

Bei der klassischen Variante handelt es sich um ein weit verbreitetes und auch bekanntes Modell. Während die vertikale Seite den Griff darstellt, ist die horizontale Seite zusätzlich mit einem zum Abziehen der Oberflächen in der Duschkabine vorgesehenen Gummi ausgestattet.

Im Grunde ist ein solcher Abzieher sowohl unkompliziert als auch überaus einfach im Hinblick auf die Handhabung. Des Weiteren ist es möglich ein Modell entweder aus Metall oder Kunststoff zu kaufen. Wobei auch die Grifflänge verschiedene Optionen offen hält. Denn vor allem bei höheren Duschwänden bietet sich bei einer eher nicht so großen Körpergröße ein verstellbares Modell an.

Darüber hinaus bieten sämtliche Duschabzieher unterschiedliche Aufhänger an, die zum Verstauen genutzt werden können, sodass der Duschabzieher irgendwo aufgehängt werden kann und nicht unbedingt auf dem Duschboden liegen muss. So gibt es beim klassischen Duschabzieher entweder einen Saugnapf oder aber auch die Möglichkeit den Abzieher an die Wand an eine dafür vorgesehene Halterung zu hängen.

Die Vorteile des klassischen Modells

  • Vereinfachte Handhabung
  • Verstellbare Größe

Die Nachteile des klassischen Modells

  • Klobige Designs

Der rechteckige Duschabzieher

Das rechteckige Modell gewinnt immer mehr an Beliebtheit, denn es ist im wahrsten Sinne des Wortes ein wahrer Blickfang. Wobei hierbei zwei unterschiedliche Möglichkeiten bestehen, zum einen gibt es die Variante, in der die Kante des Duschabziehers aus Gummi besteht und zum anderen gibt es die Modelle, die komplett aus dem Gummimaterial angefertigt sind.

Obwohl die rechteckige Variante in der Optik deutlich ansprechender erscheint, ist er dennoch nicht vergleichbar mit dem T-Abzieher. Hinzu kommen die eingeschränkten Befestigungsmöglichkeiten und die nicht verstellbare Größe. Insbesondere bei hohen Glaswänden und kleineren Personen ist dieses nicht verstellbare Modell mehr ein Nachteil. Beim Anbringen dieses Duschabziehers handelt es sich hierbei allerdings vielmehr um ein platzsparendes Modell.

Die Vorteile des rechteckigen Modells

  • stylisches Aussehen
  • Platzsparend

Die Nachteile des rechteckigen Modells

  • eingeschränkte Befestigung
  • nicht verstellbare Größe

Was sollte ich beim Kauf von einem Duschabzieher beachten?

Beim Kauf eines Duschabziehers gibt es einige Faktoren, die beachtet werden sollten. Mittels der nun folgenden Punkte kann man unterschiedliche Duschabzieher bewerten und vergleichen, sodass die letztliche Kaufentscheidung deutlich leichter fallen dürfte.

Das Material

Häufig bestehen Duschabzieher mehr als nur aus einem Material. So setzen sich diese Duschabzieher häufig aus der Wischlippe (Silikon oder Gummi), Halterung oder Griff aus Gummi, Metall oder Kunststoff zusammen. Dabei weist jedes Material ganz bestimmte Vor- sowie Nachteile auf.

Kunststoff-Modelle weisen so beispielsweise ein eher geringeres Gewicht auf. Aus diesem Grund kann das Modell auch herunterfallen, ohne dass dabei etwas kaputtgehen sollte. Bei diesen Duschabziehern muss allerdings auch mehr Druck ausgeübt werden, um die Wasserreste an der Scheibe vollständig und effektiv zu entfernen. Obwohl die Plastikgriff-Variante eine eher unansprechendere Optik aufweist, sind diese Modelle dennoch preiswerter. Bei Alterungserscheinungen der Gummilippe muss wiederum ein komplett neuer Abzieher gekauft werden.

Das Metallgriff-Modell ist im Vergleich zu anderen Duschabziehern deutlich rutschiger. Sollte er dann auch noch herunterfallen, ist es möglich, dass Dinge beschädigt werden. Somit ist vor allem eine entsprechende Aufhängung oder ein Band ums Handgelenk mehr als notwendig.

Das Design

Sollte man wiederum auf die Einrichtung des Badezimmers viel Wert legen, gilt auch beim Kauf Augen auf beim Stil des Duschabziehers. So sind Modelle aus Edelstahl nicht nur überaus elegant, sondern sind auch in ihrer Verarbeitung deutlich besser gearbeitet als preisgünstigere Modelle.

Legt man sich wiederum einen Duschkabinenabzieher ausschließlich aufgrund nützlicher Gründe zu, genügt auch ein Duschabzieher aus Kunststoffmaterial. Diese können nämlich ganz einfach im Schrank aufbewahrt und mit einer Schnur nach dem Abziehen aufgehängt werden.

Die Abmessungen und Größe

Insbesondere die Größe spielt beim Kauf eine wichtige Rolle, so genügt beispielsweise bereits eine Bandbreite von etwa 20 – 35 cm. Abhängig vom Modell gibt es außerdem auch unterschiedliche Bandbreiten. So sind Analysen zufolge mehr breitere Duschabzieher gefragt als wiederum die schmalere Variante.

Natürlich gibt es auch Ausnahmen, so existieren beispielsweise Duschkabinen, die recht verwinkelt sind und bei denen man mit einer etwas größeren Wischbreite nicht unbedingt dran kommt. Daher empfiehlt es sich bei Duschkabinen mit mehr verwinkelten Stellen auf Duschabzieher mit kleinerer Wischbreite zurückzugreifen.

Neben der Wischbreite ist auch die Grifflänge ausschlaggebend. So sollte man sich beim Kauf folgende Fragen stellen: Befinden sich die Oberflächen zum Abziehen überwiegend auf Körperhöhe? Möchte man auch höher gelegene Stellen erreichen? Heutzutage existieren nämlich unzählige Duschabzieher mit unterschiedlich verstellbaren Handgriffen.

Die Befestigung

Es gibt zum einen die Möglichkeit den Duschabzieher bei den ganzen anderen Reinigungs-Accessoires unterzubringen. Doch ist es nicht auch viel bequemer, wenn sich der Abzieher nicht in der Nähe an seinem eigentlichen Gebrauchsort befindet? Demnach existieren drei unterschiedliche Möglichkeiten der Anbringung. Die Anbindung wiederum ist immer abhängig von den jeweiligen Gegebenheiten im Bad. So lässt sich der Duschabzieher folgendermaßen anbringen.

1. Möglichkeit: Aufhängeschnur

Mithilfe einer Aufhängeschnur lässt sich der Abzieher ohne Weiteres an die Duschkabinentür, einen Haken oder an eine dafür vorgesehene Duscharmatur hängen. Tipp: Die Schnur sollte dabei nicht allzu leicht abrutschen können. Ansonsten kann möglicherweise die Bade- oder Duschwanne beschädigt werden.

2. Möglichkeit: Wandhalterung

Abhängig vom jeweiligen Modell bietet sich entweder ein Haken als auch ein Doppelhaken an. Letztlich gibt es unterschiedliche Formen bezüglich der Wandhalterung, darunter das Vakuum-System sowie die Haken zum Kleben oder Schrauben. Die Wahl ist dabei von der Halterungs-Überlebensdauer sowie vom gewünschten Aufwand abhängig.

3. Möglichkeit: DIY Befestigung

Des Weiteren möchte man auch an seinem Bad bzw. an den Fliesen keine bleibenden Spuren hinterlassen. Ist dies der Fall kommen Haken zum Schrauben nicht infrage, stattdessen kann man sich auch einfach eine passende Befestigung basteln, die dann an die Duschtür oder an die Duschabtrennung aufgehängt wird. Diese Methode ist sowohl platzsparend als auch optisch gesehen überaus ansprechend. So liefern bereits einige Hersteller Aufhängungen mit ihren jeweiligen Produkten gleich mit, sodass man sich bei der Anbringung sicher sein kann, dass auch die Größe passt.

Die Funktionen

Beim Kauf spielt auch die geforderte Funktionsweise eine wichtige Rolle. Infolgedessen zeigen sich auch aufgrund der verschieden ausfallenden Nachfrage unterschiedliche Wischköpfe. So gibt es beispielsweise drehbare als auch feste Wischköpfe. Diese können demnach den Reinigungsprozess entweder negativ oder positiv beeinflussen.

Die Nutzung bzgl. Feuchtigkeit

Duschabzieher aus Edelstahl können sich im Falle von Feuchtigkeit oftmals als durchaus unpraktisch herausstellen. Denn die Oberfläche wird durch die Feuchtigkeit vollkommen rutschig, sodass sich das Abziehen zu einer Herausforderung entwickelt. Demnach gehören Duschabzieher mit ergonomischen Griffen zu den besten Modellen.

Duschabzieher im Test:

Weitere Tests und Vergleiche:

Was sollte ich beim Einsatz von einem Duschabzieher beachten?

Die Benutzung eines Duschkabinenabziehers ist ganz einfach. Denn der Regel nach besitzt die Oberfläche zum Reinigen einen Rahmen der rechteckig ist. Demnach setzt man den Abzieher an der oberen Ecke an und zieht das Wasser parallel zum jeweiligen Außenrahmen in die untere Richtung. Ist die Scheibe beim ersten Durchgang noch nicht trocken, erneut abziehen. Erst wenn die gesamte Oberfläche trocken ist, kann man den Abzieher wieder zur Seite legen.

Tipp: Beim Abziehen immer darauf achten, dass sich die Bahnen überlappen, sodass kein Bereich vergessen wird. Darüber hinaus spielt es keine Rolle, ob man eine vertikale oder horizontale Wischrichtung durchführt.

Woran kann es liegen, wenn der Duschabzieher quietscht?

Sollten beim Reinigen der Oberfläche irgendwelche Quietschgeräusche entstehen, dann sollte man am besten den Abzieher einmal gründlich reinigen. Das bedeutet also, dass auch der Abzieher regelmäßig gereinigt werden muss.

Duschabzieher Test-Übersicht und Vergleich: Fazit

Alles in allem ist der Duschabzieher ein überaus nützliches Utensil im Badezimmer. Denn er kann nicht nur die unliebsamen Wasserflecken entfernen, sondern ist darüber hinaus mehr als einfach in seiner Handhabung. Auch die unterschiedlichen Modelle und Designs bieten genug Möglichkeiten, um auch eine stylische Variante des Duschabziehers für das eigene Badezimmer zu erwerben.


Kommentar schreiben

*


Noch keine Kommentare